Start Work Mercedes-Benz startet nächste Stufe der „Best Customer Experience“

Mercedes-Benz startet nächste Stufe der „Best Customer Experience“

Mercedes-Benz entwickelt seinen weltweiten Vertrieb weiter. Den Grundstein dafür hat das Unternehmen bereits 2013 mit „Best Customer Experience“ gelegt und seitdem jährlich einen dreistelligen Millionenbetrag investiert. Für bestehende und neue Kunden wurde der Zugang zu Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens unter anderem mit dem Launch der Servicemarke Mercedes me im Jahr 2014 weiter vereinfacht. Auch die Optimierung des Online-Auftritts von Mercedes-Benz sowie die Weiterentwicklung des physischen Retails inklusive einer neuen Markenarchitektur wurde implementiert. Mit „Best Customer Experience 4.0“ geht die Marke nun den nächsten Schritt.

„Die Digitalisierung verändert unseren Alltag sowie die Art und Weise, wie Unternehmen ihr Geschäft betreiben. Kunden rund um die Welt erwarten, überall und jederzeit online mit ihren Marken interagieren zu können“, sagt Britta Seeger, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Mit „ Best Customer Experience 4.0“ richten wir unseren Vertrieb konsequent an diesen Anforderungen aus. Wir wollen unseren Kunden nahtlose Luxuserlebnisse und bleibende Erinnerungen bieten – unabhängig von Zeit und Ort oder dem Kanal, den sie benutzen. Einen Mercedes-Benz zu kaufen, soll für unsere Kunden so einfach werden, wie ein Buch zu kaufen. Wir gehen davon aus, dass bis 2025 25 Prozent unserer weltweiten Verkäufe online erfolgen.“

Wesentliche Bestandteile der Initiative „Best Customer Experience 4.0“ sind die neue Generation der Mercedes me App, die Mercedes me ID, der physische Retail als Point of Experience sowie die nahtlose Customer Journey über alle Online- und Offline-Kanäle hinweg. Mercedes-Benz baut das Mercedes me Angebot nun weiter aus und führt dazu im nächsten Quartal eine von Grund auf erneuerte App ein.

Auch wenn die digitalen Touchpoints an Bedeutung gewinnen, so ist und bleibt der physische Retail mit den weltweit 6.500 Partnern von Mercedes-Benz ein essentieller Teil der Customer Journey. Mercedes-Benz verbindet den physischen Retail nahtlos mit den digitalen Kanälen und launcht zudem neue Store- und Standortkonzepte. Je nach Bedürfnis können die Kunden einen City-Spot während ihres Shopping-Trips besuchen oder ihr Auto an einem lokalen Drop-Off Point zur anschließenden Wartung in der Werkstatt abgeben. Zudem werden vermehrt Showrooms und Pop-up Stores in den Innenstädten zu finden sein.

Ein wichtiger und etablierter Teil des physischen Retails sind die Mercedes me Stores, die dem Besucher ein interaktives Marken- und Produkterlebnis in exklusiver innerstädtischer Lage bieten. Mit ihrer modernen Architektur und dem einladenden Gastronomie- und Eventkonzept sollen die Mercedes me Stores verstärkt junge Zielgruppen ansprechen. Zudem modernisiert Mercedes-Benz den Markenauftritt im Außen- und Innenbereich seiner Retailbetriebe. Seit Anfang 2018 sind weltweit rund 450 Betriebe mit dem neuen Markenauftritt geplant oder bereits ausgestattet worden.

 

Info: www.daimler.com

 

Best Customer Experience 4.0 (Foto: Daimler)