Start Work Lamy eröffnet neuen Concept Store in New York

Lamy eröffnet neuen Concept Store in New York

23

Im New Yorker Viertel SoHo hat Lamy im Frühjahr seinen zweiten US-Concept Store eröffnet. Das Ladenlokal auf dem West Broadway soll dabei den Design-Anspruch der Marke widerspiegeln. Für die Gestaltung der Außenfassade beauftragte Lamy den Künstler und Illustrator Christoph Niemann. Dieser entwickelt ein Outdoor Mural, das im Rahmen des offiziellen Opening-Events am 29. November präsentiert wird.

 

„Nachdem wir bereits zu Beginn des Jahres unseren ersten US-Concept-Store in San Francisco erfolgreich eröffnet haben, stellt SoHo noch einmal einen besonderen Meilenstein im Ausbau unserer weltweiten Markenpräsenz dar“, so Geschäftsführer Thomas Trapp. „Kaum eine andere Stadt besitzt die Attraktivität und Anziehungskraft von New York – umso mehr freuen wir uns, dass Lamy als Design- und Lifestylemarke nun an genau diesem Standort Präsenz zeigt.“

Der New Yorker Concept Store von Lamy verbindet den industriellen Charme von SoHo mit minimalistischer Architektur: Brickwall-Fassaden und meterhohe Glasfronten bilden einen atmosphärischen und zugleich modernen Rahmen für die Lamy-Welt. Auf rund 100 Quadratmetern werden die Design-Schreibgeräte der Marke inszeniert. Displays und Vitrinen, gestaltet vom japanischen Designer Aogu Onuki, laden zum Ausprobieren und Entdecken der Produkte ein. „In SoHo ist der Zeitgeist lebendig und spürbar“, sagt Geschäftsführerin Beate Oblau. „Vor allem die Nähe zur Kreativszene und das damit verbundene Potential für Kooperationen war für uns ein wichtiger Grund für die Wahl dieses Standorts.“ So lässt Lamy die Außenfassade des Concept-Stores durch den renommierten Künstler und Illustrator Christoph Niemann gestalten – als Hommage an die Street-Art-Kultur von SoHo.

Eigens für den New Yorker Store entwickelt Christoph Niemann ein Outdoor Mural für Lamy. Das Besondere: Das Motiv, das die seitliche Fassade des Concept Stores zieren wird, ist anamorph – und kann somit nur von einem bestimmten Standpunkt aus perspektivisch richtig betrachtet werden. Daneben wird eine weitere Arbeit von Christoph Niemann – eine großformatige Wandillustration – im Inneren des Stores zu finden sein, ebenso wie eine Replik der Korallen-Skulptur, die der Künstler 2016 für die von Lamy initiierte Ausstellung „thinking tools“ entwarf. Das Original der Skulptur, die sich aus rund 2.500 Füllhalterkomponenten der Serie Lamy AL-star zusammensetzt, war innerhalb der Ausstellung „thinking tools“ im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt zu sehen.

 

Info: www.lamy.com

 

Neuer Lamy-Store in New York (Foto: Lamy)