Start Work BMW kooperiert mit Studio Drift für Weltpremiere von „Franchise Freedom“

BMW kooperiert mit Studio Drift für Weltpremiere von „Franchise Freedom“

276

Anlässlich der diesjährigen Art Basel in Miami Beach präsentiert die BMW Group zwei internationale Kulturkooperationen. Einerseits feiert „Franchise Freedom – eine Flugskulptur von Studio Drift in Partnerschaft mit BMW“, kreiert von den Künstlern Lonneke Gordijn und Ralph Nauta, Premiere in Miami Beach. Darüber hinaus wird das neue Werk des BMW Art Journey Gewinners, Max Hooper Schneider, auf der Messe ausgestellt sein.

„Franchise Freedom – eine Flugskulptur von Studio Drift in Partnerschaft mit BMW“ ist ein performatives Kunstwerk, das Technologie, Wissenschaft und Kunst in sich vereint. Am 6. Dezember wurde um 21 Uhr eine autonom fliegende Formation aus 300 Drohnen, die alle mit einer Lichtquelle ausgestattet sind, den natürlichen Flug eines Vogelschwarms am Strand von Miami Beach (zwischen 32. und 33. Straße, östlich der Collins Avenue, hinter dem Faena Hotel Miami Beach) über dem Meer nachahmen. Inspiriert von dem Schauspiel der Stare, die in riesigen Schwärmen umherfliegen, thematisiert Studio Drift mit diesem Werk das Spannungsfeld der Freiheit eines Einzelnen gegenüber der Sicherheit als Mitglied eines Kollektivs.

„Wir waren vom Mut der BMW Group, sich auf ein solches Projekt einzulassen, sehr beeindruckt, da ein Kunstwerk dieser Größenordnung und Art bisher noch nicht umgesetzt wurde. BMW hat an unsere Idee geglaubt und versteht als Unternehmen, wie kompliziert und komplex diese Innovationsverfahren sind“, so Lonneke Gordijn, Mitbegründerin von Studio Drift, Amsterdam.

 

 

Info: www.bmw-art-journey.com

 

 

 

Franchise Freedom (Rendering: Studio Drift)