Start Work Edeka ist erster „Nationaler Partner“ für die Hamburger Olympiabewerbung

Edeka ist erster „Nationaler Partner“ für die Hamburger Olympiabewerbung

Die Zentrale sitzt in Hamburg, die Partner überall in Deutschland. Das gilt für die Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 ebenso wie für ihren ersten Nationalen Partner, den Edeka-Verbund. Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der Edeka-Zentrale, und Dr. Nikolas Hill, Geschäftsführer der Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024, haben jetzt einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Edeka ist damit exklusiver Partner aus dem deutschen Lebensmittelhandel und gleichzeitig Ernährungspartner der Bewerbung für die Spiele 2024. Die Partnerschaft gilt zunächst bis zur Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees über den Austragungsort der Spiele 2024 im September 2017 in Lima.

Das Vermarktungskonzept der Hamburger Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele umfasst drei Kategorien: Nationaler Partner, Förderer und Freund der Bewerbung. Als Nationaler Partner steigt Edeka in der höchsten Kategorie ein und trägt so maßgeblich dazu bei, die Bewerbung von Hamburg bundesweit zu unterstützen. Für Dr. Nikolas Hill, Geschäftsführer der Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 GmbH, ist Edeka ein Wunschpartner: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Edeka einen sehr starken Partner an unserer Seite haben, der in Hamburg beheimatet ist, aber gleichzeitig mit 4.000 selbstständigen Kaufleuten zeigen wird, dass die Hamburger Bewerbung eine Bewerbung für ganz Deutschland ist. Dass Edeka bereit ist, den Vertrag zum jetzigen Zeitpunkt zu unterzeichnen, steht für das große Vertrauen der Wirtschaft in unser Konzept und ist ein tolles Signal für die nächsten Monate.“

„Edeka steht hinter der Bewerbung, denn die Spiele 2024 sind eine einzigartige Chance für die Stadt und die Menschen“, sagt Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der Edeka AG. „Olympia 2024 in Hamburg – das wird nicht nur die Hamburgerinnen und Hamburger, sondern Sportler und Fans von Nah und Fern begeistern. Und wir Hamburger bringen die besten Voraussetzungen mit: Weltoffenheit, Engagement und Begeisterung für den Sport!“

Beide Partner hoffen auf den Rückhalt der Hamburger Bevölkerung beim aktuellen Referendum. Das gilt auch für Eric Johannesen, Olympiasieger 2012 im Ruder-Achter, der die Vertragsunterzeichnung begleitete: „Die olympische Idee steht für Völkerverständigung über alle Grenzen“, sagt Johannesen. „Gerade vor dem Hintergrund der Geschehnisse in den letzten Wochen wäre es eine große Ermutigung, wenn die Menschen in Hamburg ein klares Zeichen für die verbindende Kraft des Sports geben würden. Wir Sportler wissen auch, dass man starke Partner braucht, wenn man siegreich sein will. Als Hamburger ist mir in den vergangenen Monaten natürlich aufgefallen, dass Edeka sich stark für die Bewerbung engagiert hat, das war kaum zu übersehen. Deshalb finde ich es klasse, dass der Weg jetzt mit der Bewerbungsgesellschaft weiter beschritten wird.“

Die Edeka -Zentrale gehört in Hamburg zu den Olympia-Botschaftern der ersten Stunde. Als Förderer der „Feuer & Flamme“-Initiative aktivierte das Unternehmen bereits seit Anfang des Jahres Kunden und Mitarbeiter mit vielfältigen Aktionen für die Bewerbung.

Info: www.hamburg2024.de

Markus Mosa und Dr. Nikolas Hill bei der Vertragsunterzeichnung (von links, Foto: Bewerbungsgesellschaft Hamburg)