Start Work VW Nutzfahrzeuge feiert Bulli-Weltpremiere mit Mark Knopfler

VW Nutzfahrzeuge feiert Bulli-Weltpremiere mit Mark Knopfler

Bei einer Gala mit rund 500 Gästen aus 30 Ländern präsentierte Volkswagen Nutzfahrzeuge in Amsterdam erstmals die neue Generation der T-Baureihe. Eine generationsübergreifende Fahrzeug-Präsentation, welche die Geschichte des Modells erzählt: 20 unterschiedliche Modelle aller bisherigen T-Baureihen rollen auf die Bühne. An den Leinwänden fliegen Fotos von Zeitzeugen, Prominenten, Ereignissen aus den Jahrzehnten ein. Musik aus diesen Fahrzeug-Epochen erklingt. Zuletzt fährt der taubenblaue Kastenwagen „Sofie“ (Baujahr 1950) vor, der wertvollste und älteste Bulli im Besitz von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer. Eine Auto-Geschichte beginnt, vom Produktionsbeginn bis zur Gegenwart der T-Baureihe – erzählt von Storyteller Marco Tempest.

Er beschreibt zudem, warum diese Bulli-Präsentation in Amsterdam stattfindet: Es ist eine Hommage an den holländischen Volkswagen-Importeur Ben Pon. Denn der Autohändler, so heißt es, hat 1947 mit einer Ringbuch-Skizze des Bullis einen entscheidenden Anstoß für den Bau des Transporters gegeben.

Kurz nach dieser Zeitreise versinkt die Bühne ins Dunkle. Plötzlich leuchten Scheinwerfer auf: Drei T-Modelle (Transporter, Caravelle, Multivan) der neuen Generation fahren auf die Bühne. Aus dem Multivan Highline steigen der Vorsitzende des Markenvorstands, Dr. Eckhard Scholz sowie Entwicklungsvorstand Hans-Joachim Rothenpieler und begrüßen die Gäste, darunter Fanja Pon, Enkelin des Bulli-Ideengebers. Sie hat zur Fahrzeugpremiere sogar die berühmte Bulli-Skizze aus dem Rijksmuseum Amsterdam mitgebracht.

Dann stellen die beiden Vorstände die sechste Generation der T-Baureihe vor.  Zudem präsentieren sie das Launchmodell „Generation SIX“.

Auf Information folgt dann Emotion: Mark Knopfler, mehrfacher Grammy-Gewinner und Gründer der Rockgruppe Dire Straits, spielt bei der Weltpremiere der 6. Generation der T-Baureihe auf. Es ist der Start eines einprägsamen Konzerts des „King of Guitar“ und der Schlussakkord der Präsentation.

Info: www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de