Start Venues B2B-Fahrevents mit der Driving Experience Südtirol

B2B-Fahrevents mit der Driving Experience Südtirol

484

Mit Jahresbeginn startet ein Newcomer in den Markt der Fahr- und Trainingsveranstaltungen: Driving Experience Südtirol verfügt mit dem Safety Park Südtirol in Bozen und dem Offroad Park im Pustertal über zwei Trainingslocations, die eine besondere Kombination aus Fahrtraining und Tourerlebnis ermöglichen. Diese Infrastruktur steht zukünftig Tour- und Eventveranstaltern sowie den Marketing-Fachabteilungen der Automobilhersteller zur Verfügung. Driving Experience Südtirol gehört zum Leistungsportfolio von Cube brand communications, einer auf Driving & Riding Experience Services spezialisierten Agentur aus Ingolstadt.

Der Safety Park Südtirol ist ein Fahrerlebniszentrum, das direkt an der Autobahnausfahrt Bozen Süd liegt und von den Bergketten Südtirols umrahmt ist. Bei 300 Sonnentagen ist hier nahezu ganzjähriger Betrieb möglich. Erste Bergabschnitte wie den Mendelpass erreicht man bereits nach zehn Minuten Fahrzeit. Tour-Attraktionen wie den Karer See, die Seiser Alm oder das Stilfser Joch liegen 30 bis 60 Minuten entfernt. Die Location verfügt über verschiedene Dynamikflächen, einen langgezogenen Handlingparcours, eine Kreis- und Kartbahn sowie eine Offroadstrecke.

Eingebettet in die Kulisse der Dolomiten umfasst das 20 Hektar große Areal des Offroad Park Pustertal acht Fahrstationen. Neben verschiedenen Untergrundarten wie Schotter, Sand, Stein oder Schlamm gibt es Bodenwellen, Rillen und Gruben zu meistern. Ein Slalom-Parcours, mehrere unterschiedlich steile Hänge sowie kurvige Waldstücke runden die Fahrmöglichkeiten ab. In direkter Nähe befindet sich der Pragser Wildsee.

Dr. Michael Schilhaneck
Dr. Michael Schilhaneck

Auch für Veranstaltungen ist der Safety Park Südtirol eine geeignete Anlaufstelle. So lassen die verschiedenen Strecken des knapp 20 Hektar großen Fahrgeländes gleichermaßen Produktschulungen, Verkaufsveranstaltungen, Presseevents oder Testfahrten für die technische Entwicklung zu. Durch das angeschlossene Business-Gebäude mit verschiedenen Tagungs- und Besprechungsräumen, einer weitläufigen Ausstellungsfläche sowie einem Restaurant sind Veranstaltungen bis zu 400 Personen möglich. Die Innenstadt und das Messegelände von Bozen sind zudem nur wenige Kilometer vom Safety Park Südtirol entfernt.

„Fast ein Jahr lang haben wir den Marktangang vorbereitet. Wir freuen uns, endlich sichtbar zu sein und mit unseren beiden Fahrgeländen der Driving Experience Branche zwei neue Erlebnismöglichkeiten anzubieten“, erzählt Dr. Michael Schilhaneck, Geschäftsführer von Driving Experience Südtirol. Fortan gelte es, die beiden weitestgehend unbekannten Driving Locations in der Szene zu etablieren sowie das Leistungsspektrum von Driving Experience Südtirol kontinuierlich zu erweitern, so der Geschäftsführer weiter. Diesbezüglich nennt Schilhaneck den infrastrukturellen Ausbau in Richtung Schnee- und Eisflächen für Winter Driving Experiences sowie das Angebot einer Fahrzeugflotte als strategische Ziele.