Start Venues Neues Licht für das Fairmont Hamburg

Neues Licht für das Fairmont Hamburg

Das Hamburger Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten liegt im Zentrum der Hansestadt am Westufer der Binnenalster. Es wurde bereits mehrfach national und international ausgezeichnet und gehört zur Allianz „The Leading Hotels of the World“. Seit 2007 ist das Vier Jahreszeiten Teil der größten Hotelgruppe Nordamerikas, der Fairmont Hotels & Resorts.

Anfang 2008 startete man das bisher umfangreichste Bauprojekt in der 113-jährigen Geschichte des Hauses, um auch für die Zukunft bestens gerüstet zu sein. Rund drei Jahre dauerten die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten, in deren Anschluss auch die Beleuchtung in wesentlichen Bereichen nach einem Konzept und mit LED-Produkten von Philips modernisiert wurde.

Die Forderung war einerseits, das historische Ambiente der Luxusherberge zu bewahren. Andererseits sollte die Maßnahme im Einklang mit den ökologischen Ansprüchen und der wirtschaftlichen Notwendigkeit stehen, den Energieverbrauch und die Wartungskosten deutlich zu senken. Der Maßstab dafür waren die Kriterien des Hamburger Förderprogramms für Energie und Innovation. Es fordert unter anderem eine signifikante Energieeinsparung und eine Amortisationszeit der Investition von unter zwei Jahren.

Das Lichtkonzept sah die Umstellung der traditionellen Beleuchtung auf eine energieeffiziente LED-Lösung vor. Dazu war in den meisten Fällen nur ein einfacher Lampenwechsel nötig. Die historischen Leuchten, als prägende Elemente der traditionsreichen Innenarchitektur, blieben erhalten. Die Kron- und Wandleuchten in Zimmerfluren, im Haupteingangsbereich sowie in der Lobby wurden mit insgesamt 700 Novallure LED-Lampen in klassischer Kerzenlampen-Form bestückt. Weitere 150 sind in den Kronleuchtern des Doc Cheng’s eingesetzt. Als mehrfach mit Designpreisen ausgezeichnete LED-Lampe harmoniert die Novallure mit dem Flair des Restaurants.

Die leistungsstärkeren Acht-Watt-Master LEDbulbs mit einem Lichtstrom von 470 Lumen wurden für die Wandleuchten im Restaurant sowie in dem Jugendstil-Kronleuchter des Teehauses verwendet. Mit Energieeinsparungen von bis zu 80 Prozent und einer Lampenlebensdauer bis zu 25.000 Stunden reduzieren die eingesetzten LED-Lampen den Energieverbrauch und verringern die Wartungskosten.

Besondere Akzente kommen aus dem Innenhof des Hotels, der von Konferenzräumen umgeben ist. An deren Außenwänden wurden LEDline2 Scheinwerfersysteme mit bernsteinfarbenem Licht als Wandleuchten installiert. Ihr warmes, indirektes Licht, das weich durch die Bleiglasfenster fällt, sorgt in den Konferenzräumen zum Ende des Tages für ein abendliches Lichtambiente.

Die Energieeinsparung für die Beleuchtung des Hamburger Fairmont Hotel liegt bei rund 70 Prozent und die Amortisationszeit der Investition beträgt nicht zuletzt wegen des geringen Wartungsaufwandes nur acht Monate.

 

Info: www.philips.de

 

(Foto: Philips)