Start Uncategorised Werbung auf Augenhöhe: Die besten Aufsteller am Messestand

Werbung auf Augenhöhe: Die besten Aufsteller am Messestand

426

Aufsteller für Messen
Ein Messestand ist eine Marketing- und Präsentationsfläche, die dem Kunden in kurzer Zeit ein attraktives Bild von den angebotenen Waren und Dienstleistungen verschaffen soll. Um Produktinformationen, Firmenlogos und grafische Elemente darzustellen, sind Aufsteller wie Infoständer und Kundenstopper ein praktisches Mittel. Ein guter Aufsteller setzt die Werbebotschaft großflächig in Szene und lässt sich möglichst einfach auf- und abbauen.

Der B2B-Hersteller SPRINTIS ist auf Werbemittel spezialisiert und führt eine große Auswahl an Aufstellern in seinem Sortiment. Vom Kundenstopper bis zum Roll-Up ist für jeden etwas dabei.

Aufsteller gibt es in unterschiedlichen Größen – vom einfachen Plakatständer bis zur raumfüllenden Messewand. Die Wahl des richtigen Messeaufstellers richtet sich nach dem geplanten Einsatzzweck, dem finanziellen Budget und der Größe des Messestandes. Zu den unterschiedlichen Kategorien zählen:

– Kundenstopper und Infoständer
– Roll-Up, L-Banner, X-Banner, Beachflag
– Messewand

Kundenstopper und Infoständer

Kundenstopper und Infoständer gehören zu den kleinformatigen Aufstellern. Sie haben eine Größe von A4 bis B0 und werden vorrangig als Plakataufsteller genutzt.

Infoständer sorgen dafür, dass der Kunde wichtige Werbebotschaften auf Augenhöhe lesen kann. Sie bestehen aus einem stabilen Rahmen und einem Fuß, der oft höhenverstellbar ist. Es gibt Infoständer in unterschiedlichen Farben und Formaten.
Kundenstopper (Passantenstopper, Gehwegaufsteller) sollen die Aufmerksamkeit des Kunden auf sich ziehen, während er zwischen den verschiedenen Messeständen entlangschlendert. Im besten Falle sind sie mit einem benutzerfreundlichen Klapprahmen ausgestattet. Besonders beliebt sind Kundenstopper im A1- und A2-Format.

Ein weiterer Trend sind digitale Kundenstopper. Sie haben den Vorteil einer wechselnden Anzeige und können eingesetzt werden, um Kundeninteraktion zu ermöglichen. Touchscreens senken bei Kunden die Hemmschwelle, Ihren Messestand zu betreten, weil der Bildschirm unverbindlich genutzt und jederzeit verlassen werden kann.

Roll-Ups und Beachflags
Die nächstgrößere Kategorie für Aufsteller an einem Messestand sind Roll-Ups und Banner. Roll-Ups sind tragbare Werbebanner, die aus einer Kassette, einem Teleskopstativ und einer textilen Grafikfläche bestehen. Sie lassen sich leicht aufbauen und platzsparend transportieren. Wegen ihrer Flexibilität und großen Wirksamkeit sind Roll-Ups ein echter Klassiker unter den Messeaufstellern. Sie können individuell bedruckt und wiederverwendet werden. Ähnliche Produktkategorien sind L- und X-Banner, die mit Leichtmetallstäben in Form des entsprechenden Buchstaben aufgebaut werden. Eine weitere Option bieten abgerundete Beachflags, die Werbeinformationen in Form einer standfesten Fahne präsentieren.

Messewände
Um Informationen in möglichst großem Format darzustellen, sind Messewände das erste Mittel der Wahl. Sie rahmen den Stand und geben ihm sein charakteristisches Aussehen. Die einfachste Variante für die Gestaltung von Messewänden sind Roll-Ups im XXL-Format. Bestimmte Modelle können flexibel miteinander verbunden werden, um eine noch größere Fläche abzudecken.

Für einen professionellen Messestand ist diese Lösung allerdings nicht immer ausreichend. In diesem Fall kann man auf eine der drei folgenden Modelle zurückgreifen:

– Stecksystem
– Faltdisplay
– Traversensystem

In puncto Benutzerfreundlichkeit sind Faltdisplays unübertroffen. Das Faltdisplay besteht aus einem faltbaren Scherengittersystem, das sich wie eine Ziehharmonika aufrichten und wieder schließen lässt. Am Gitter sind Magnetschienen oder Klettverschlüsse befestigt, an denen man das Werbebanner für den Messestand ganz einfach aufhängt. Solche Pop-Up-Faltdisplays haben mehrere Vorteile gegenüber einer Messewand mit Stecksystem, weil sie leichter sind, weniger Platz beim Transport einnehmen und eine größere Präsentationsfläche bieten. Das Gegenstück zum Faltstand ist ein Messestand mit Traversensystem. Traversen geben dem Messestand eine große Robustheit und Stabilität, was sich auch im Markenimage niederschlägt. Allerdings sind sie aufwendiger im Auf- und Abbau.

Egal, ob Kundenstopper, Roll Up, Infoständer oder Messewand: Bei der Wahl des richtigen Aufstellers für Ihren Messestand sollten Sie sich immer an Ihrer Zielgruppe, dem Markenimage und den beworbenen Produkten orientieren.
Grafik: Pixabay