Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

East End realisiert Gala für Neukunden SLG

East End hat für Schwabe, Ley & Greiner (SLG) einen Gala-Abend mit rund 1.100 Führungskräften aus dem Finanz- und Bankwesen inszeniert. Das Event fand unter der Leitidee „Expect the unexpected“ im Rahmen eines dreitägigen Finanzsymposiums statt, welches SLG jährlich veranstaltet. Die Agentur konnte das führende Beratungsunternehmen für Finanz- und Treasury-Managementals Neukunden im Pitch überzeugen und wird auch für die kommenden Jahre als Lead-Agentur den Gala-Abend verantworten.

Vorrangiges Ziel der Abendveranstaltung in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen war es, eine Networking-Plattform zu schaffen. Das Konzept der Veranstaltung basierte auf den unerwarteten Situationen, denen sich die Finanzexperten täglich aussetzen und die von ihnen ein hohes Maß an Flexibilität erfordern. Das Event sollte für diese anspruchsvolle Zielgruppe ein ebenso unerwartetes wie kreatives Umfeld für einen unvergesslichen Abend schaffen. East End begleitete den Gala-Abend von der Entwicklung der kommunikativen Leitidee und Koordination aller beteiligten Agenturen bis hin zur Umsetzung vor Ort. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit SLG als Neukunden, für den wir einen außergewöhnlichen Gala-Abend kreieren durften. Das Eventformat zielte darauf ab, den Zauber der Finanzwelt auf eine neue Art zu übersetzen, um die Gäste zu überraschen und zum Austausch miteinander zu inspirieren“, sagt Oliver Golz, Gründer und Geschäftsführer von East End.

„Der Gala-Abend am zweiten Tag sollte den Gästen ein besonderes Erlebnis bieten und einen Ausgleich zum fachlich sehr anspruchsvollen Programm des Finanzsymposiums schaffen“, so Oliver Lipusz, organisatorischer Leiter Events bei SLG. „Mit der Expertise von East End ist uns das dieses Jahr absolut gelungen. Wir freuen uns über den erfolgreichen Auftakt und blicken dem nächsten gemeinsamen Gala-Abend gespannt entgegen.“

 

Info: www.east-end.de

 

East End realisiert Gala für Neukunden SLG (Foto: Uwe Nölke)