Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

WindEnergy Hamburg mit neuem Konferenz-Konzept

Unter dem Motto Climate First wird die WindEnergy Hamburg vom 22. bis 25. September 2020 erneut zum globalen Treffpunkt für die Onshore- und Offshore-Windenergiebranche. In neun Messehallen zeigen mehr als 1.400 nationale und internationale Aussteller die neuesten Produkte, Dienstleistungen und Trends. Rund 35.000 Teilnehmer werden aus 100 Ländern nach Hamburg kommen, um die gesamte Wertschöpfungskette der Windindustrie zu erleben und sich einen umfassenden Überblick über Status und Zukunft der globalen Marktentwicklung für die Branche verschaffen.

 

Erstmals bringen die Veranstalter Hamburg Messe und Congress und WindEurope die Konferenzen in die Mitte der Messehallen, um das Messeerlebnis durch das Fachwissen der Vordenker aus Industrie und Forschung zu bereichern. Drei offene Bühnen werden für Keynotes und Diskussionsrunden mit internationalen Experten zur Verfügung stehen. „Wir haben unser Konzept den Marktbedürfnissen angepasst. In einer Branche, die sich so dynamisch entwickelt, ist unsere WindEnergy Hamburg das Event, auf dem sich die Big Player, Entscheider und die Pioniere informieren, vernetzen und Geschäfte machen. Hier ist globaler Wissenstransfer fokussiert möglich. Dazu gehört für uns ein offenes Konferenz-Konzept, das mitten in unseren Hallen stattfindet und das Ausstellerumfeld thematisch in Bezug setzt“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress.

Menschen stehen im Rampenlicht einer besonderen Bühne in Halle A4. Das Thema hier: Empowering People Insights. Die Schwerpunkte sind Sicherheit, IT-Sicherheit und Digitalisierung, Einbeziehung der Bevölkerung, Arbeitsplätze und Qualifikationen. Die „Global Business Insights Stage” in Halle B1 wird in Zusammenarbeit mit GWEC, dem Global Wind Energy Council, organisiert.

 

Info: www.windenergyhamburg.com