Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Start-up liefert Eye-Tracking-Analysen via Smartphone

Das Karlsruher Start-up Eyezag hat eine Technologie entwickelt, mit der Eye-Tracking-Studien direkt mit jedem handelsüblichen Smartphone durchgeführt und ausgewertet werden können. Dabei muss weder eine App noch eine Software installiert werden, um an einer Studie teilzunehmen oder diese durchzuführen. Eye-Tracking Analysen können damit nach Unternehmensangaben schnell, kostengünstig und allein über einen Link aus einer E-Mail in großer Fallzahl durchgeführt werden. Einzige Voraussetzungen sind eine Internetverbindung und der Google Chrome-Browser.

Auch seitens der Unternehmen soll Eye-Tracking mit Eyezag unkompliziert und vor allem schnell durchführbar sein. Weder für das Erstellen von Eye-Tracking-Studien noch für deren Auswertung müssen Marktforscher oder Unternehmen zukünftig eine Software installieren. Zudem ist die Eyezag Software als SaaS-Lösung leicht skalierbar und damit für Projekte jeder Größe geeignet. Ähnliche wie bei Online-Umfragen kann Eyezag auch für Eye-Tracking Analysen Probanden leicht über die am Markt vorhandenen Paneldienstleister anbinden. Das beinhaltet damit auch Onsite-Recruiting, die Kombination verschiedener Panels sowie E-Mail- und Social-Media-Kampagnen. Eye-Tracking-Studien sind damit innerhalb weniger Tage durchführbar.

„Unsere Technologie kann überall dort wichtige Erkenntnisse liefern, wo das Verstehen von Botschaften oder von Benutzerführung getestet werden soll“, erklärt Jonas Fuchs, CEO von Eyezag. „Mit unserer Smartphone-fähigen Lösung können mobile Inhalte jeglicher Art wie zum Beispiel Anzeigen, Websites oder Videos exakt analysiert werden – und dass mit einem erheblichen Kosten- und Zeitvorteil im Vergleich zu klassischen Eye-Tracking-Studien“.

Eyezag ist ein junges Technologie- und Marktforschungsunternehmen, das durch maschinelle Lernalgorithmen Eye-Tracking-Studien über handelsübliche Webcams direkt auf den Laptops und Smartphones der Probanden durchführt. Das Unternehmen wurde 2016 als Spin-off des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet und hat seinen Sitz in Karlsruhe. Kunden wie Innofact, Skopos oder Energie Baden-Württemberg vertrauen bereits auf die Technologie von Eyezag.

 Info: www.eyezag.de