Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Kongress Palais übernimmt Vorsitz der Congress Allianz

Das Kongress Palais Kassel übernimmt für die Jahre 2018/2019 den Vorsitz der Congress Allianz, in der sich acht der deutsche Kongresszentren zusammengeschlossen haben. Dazu gehören: das Eurogress Aachen, RuhrCongress Bochum, Hannover Congress Centrum, Kongress Palais Kassel, Mainz Congress, Messe und Congresszentrum Halle Münsterland, Rostocker Messe- und Stadthalle und das Congresscentrum neue Weimarhalle. Der Verbund hat zum Ziel, Unternehmen und Veranstaltern Leistungs- und Servicevorteile bei der Durchführung von Events in einem der Häuser zu bieten.

Nach eigenen Angaben haben sich die acht Congress-Allianz-Mitgliedshäuser einem gemeinsam definierten, hohen Qualitäts- und Service-Level verpflichtet und bieten Veranstaltern Vorteile wie transparente Leistungen und Festpreise, Event-Logistik für rollierende Veranstaltungen oder eine 24-Stunden-Terminauskunft per Free-Call. Zudem arbeiten alle Mitgliedshäuser gemäß dem Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungsbranche „fairpflichtet“.

Zusätzlich zu diesen gemeinsam definierten Standards werden auf unterschiedlichen Ebenen, von der Geschäftsführung über die Projektleitung bis hin zu den Technikern, gemeinsam Konzepte entwickelt, von denen alle Mitglieder – und damit auch Veranstalter – profitieren. Dabei werden alle Themen angepackt, die für die acht Mitgliedshäuser relevant sind, ob Kundenzufriedenheitsanalysen, eine Verbesserung der Ausbildungskonzepte oder Mitarbeiterschulungen.

„In den kommenden zwei Jahren übernimmt das Kongress Palais Kassel als Gründungsmitglied den Vorsitz der Congress Allianz,“ erläutert Oliver Höppner, Leiter des Kongress Palais Kassel. „In dieser Zeit wollen wir die Entwicklung des Verbunds zu einer modernen Kompetenzallianz aktiv mitgestalten.“

Info: www.congressallianz.de