Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

visitBerlin initiiert ersten „Tag der Kongresswirtschaft“

Am 28. Januar hat in Berlin der MICE Summit, der erste „Tag der Kongresswirtschaft“, stattgefunden. Mehr als 200 Organisatoren von Meetings, Incentives, Conventions und Events sowie Vertreter der Hotellerie, der Berliner Politik und des Kulturbereichs sind dabei auf Einladung von visitBerlin zusammen gekommen. Die Zukunftspotentiale Berlins und welche Ideen den Tagungs- und Kongressmarkt der Hauptstadt weiter voranbringen, waren dabei die zentralen Aspekte der Veranstaltung. Mit einem Gesamtumsatz von 2,2 Milliarden Euro pro Jahr zählt dieses Marktsegment zu den wichtigsten Wirtschaftsimpulsen Berlins.

Dr. Hans Reckers, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung: „Dieses erste Gipfeltreffen spiegelt die enorme Wichtigkeit des Kongressmarktes für den Standort Berlin wie auch für ganz Deutschland wider. Mit der Bereitstellung von rund zwei Millionen Euro unterstützt die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung die Kongressbranche in Berlin für die weiter positive Entwicklung dieses Marktes in der deutschen Hauptstadt."

Jeder Gast, der als Kongress-Teilnehmer in der deutschen Hauptstadt übernachtet, gibt pro Tag 232 Euro aus. Insgesamt erzielte der Tagungs- und Kongressmarkt 2014 rund 2,2 Milliarden Euro Umsatz. 7 Millionen Übernachtungen – und damit etwa ein Viertel aller Hotelübernachtungen in Berlin – wurden 2014 durch die Teilnehmer von Tagungen und Kongressen generiert.

Info: www.BerlinMiceSummit.visitBerlin.de

Podium beim MICE Summit (Foto: visitBerlin/Uwe Steinert)