Start Digital Techcast eröffnet neues Studio für die Event-Produktion

Techcast eröffnet neues Studio für die Event-Produktion

199

Der Online-Event-Dienstleister Techcast hat ein neues virtuelles Studio für die professionelle Event-Produktion eröffnet. Die DSGVO-konforme Livestreaming-Software made-in-Germany soll dabei eine komfortable Steuerung digitaler und hybrider Veranstaltungen erlauben.

Unternehmen, Verbände und öffentliche Einrichtungen produzieren mit Hilfe der Event-Plattform von Techcast digitale Veranstaltungen mit Referenten aus der ganzen Welt. Über das virtuellen Studio lassen sich ortsunabhängig direkt im Browser Onscreen-Titel einblenden, Präsentationen steuern, vorproduzierte Filmpassagen starten sowie Q&A- und Umfrage-Sessions managen. Per Chat oder Direct Voice Call können Streaming Operators aus der Regie während der laufenden Veranstaltung Kontakt zu den Referenten halten, ohne dass die anderen Teilnehmer oder das Publikum dieses wahrnehmen.

„Bei Live-Auftritten vor großem Publikum kommt es oft auf perfektes Timing an, wichtige Informationen für die Rednerinnen und Redner werden noch kurzfristig nachgereicht oder manchmal braucht es auch einen technischen oder protokollarischen Hinweis,“ sagt Rosie Schuster, Gründerin und Geschäftsführerin von Techcast. „Mit unserem virtuellen Studio, das wie eine Bühne mit Backstage-Bereich funktioniert, kann die Veranstaltungsleitung den gesamten Event managen und in jeder Situation schnell eingreifen. Das ist genau die professionelle und DSGVO-konforme Eventproduktion, die unsere qualitätsbewussten B2B-Kunden benötigen.“

Die Online-Event-Plattform von Techcast erlaubt die Umsetzung von digitalen und hybriden Events mit durchgehenden Vortragsreihen und mehreren parallelen Breakout-Sessions im Corporate Design des Veranstalters.

Seit Beginn der Pandemie produzierte Techcast Livestreams virtueller Hauptversammlungen mehrerer im DAX notierter Großunternehmen. Das virtuelle Studio ist zukünftig integraler Bestandteil der modularen Online-Event-Plattform von Techcast.

Hier lesen: Algorithmenbasiertes Matching bei Online-Events