Start Digital convention.live: Neue Plattform für Online- und Hybrid-Veranstaltungen

convention.live: Neue Plattform für Online- und Hybrid-Veranstaltungen

80

Die convention.group hat mit convention.live eine neue Plattform für Online- und Hybrid-Veranstaltungen entwickelt, die flexibel den Kundenwünschen anpassbar ist und vor allem auch für Sponsoren spezielle Möglichkeiten der Bewerbung bieten soll. „Wir hebeln die Grenzen der gängigen Standard-Webinarsysteme aus und bieten mit unserer innovativen Plattform jeder Kundin und jedem Kunden eine individuelle und maßgeschneiderte Lösung für die Umsetzung einer Online- oder Hybrid-Veranstaltung“, sagt Beate Mehler, Leiterin der convention.group.

Beate Mehler
Beate Mehler

In die neue Plattform convention.live ist Zoom eingebettet. Bis zu 1.500 Menschen können für ein Event registriert werden. Alle anderen auf dem Markt befindlichen Anbieter, wie Teams, GoToWebinar und andere – können auf Wunsch hinzuprogrammiert werden. Auch lassen sich in das System sämtliche Live-Übertragungs- und Streamingsignale einbetten. Ebenso sind YouTube- und Vimeo-Anbindungen integriert. Praktisch unendlich viele Nebenräume für Parallel-Sessions, Breakouträume für Gruppen oder Vieraugengespräche können eingerichtet werden. „Flexibilität war unser höchster Anspruch bei dem Projekt“, sagt convention.group-Kongressmanagerin Daniela Artner. Sponsoren werden hervorragende Möglichkeiten der Bewerbung geboten: Auf Wunsch werden eigene, individuelle Tools programmiert. Sonderwünsche sind möglich und zeitnah umsetzbar. Gleichzeitig kann das System sehr leicht entsprechend der Kunden-Vorgaben (CI, CD) gebrandet werden.

„Die convention.group stand schon immer für Innovation und das Streben, alle Interessen zu verbinden. Da wir eine Business Unit der Werbeagentur ghost.company sind, gab es die Möglichkeit, auf das Programmierteam der hauseigenen Online-Unit zurückzugreifen“, erzählt Beate Mehler.