Start Digital Yealink präsentiert das Videokonferenzsystem VCS

Yealink präsentiert das Videokonferenzsystem VCS

141

Unternehmen wählen mit dem Videokonferenzsystem VCS aus einem breiten Portfolio an Endgeräten die für sie passende Lösung – vom Videokonferenzsystem VC400 für Unternehmenszentralen über das VC120 und VC 110 für Filialen, Zweigstellen oder kleine und große Besprechungsräume bis zum HD-Videophone SIP-T49G für Büroarbeitsplätze und Soft Clients für Computer und Mobilgeräte. So erhalten Unternehmen mit dem VCS eine Komplettlösung für Videoconferencing aus einer Hand, die vom Mitarbeiter in Büro und Home Office bis zum Außendienstmitarbeiter auf Dienstreisen alle Nutzungsszenarien abdeckt.

Wer sich für das Yealink Videokonferenzsystem VCS entscheidet, benötigt für den kompletten Inbetriebnahme-Prozess im Regelfall nur wenige Minuten und kaum technisches Know-how. Neben den selbsterklärenden On-Screen-Anweisungen ist auch die Firewall-Integration einfach gestaltet. Lediglich im Falle komplexer Sicherheitsrichtlinien kann es erforderlich sein, die Ports manuell freizuschalten und eine feste IP zuzuweisen. Zur einfachen Nutzung zählen ebenfalls die Geräte übergreifende Videotelefonie-Funktion auf Smartphones und Tablets sowie die Möglichkeit Aufnahmen direkt auf ein USB-Gerät zu speichern. Wichtig in Sachen Kostensicherheit: Es fallen keine weiteren Lizenz- oder Updatekosten an.

Die integrierte HD-Kamera mit 18-fachem optischem Zoom erzeugt Full-HD-Bilder mit 1080p-Auflösung. Soundqualität auf CD-Niveau ist über das ungerichtete 360-Grad-Mikrofon-Array sowie die Unterstützung von AAC-LC Ultra HD-Codec und HD-Level garantiert.

Dank moderner Kompressionsstandards wie H.264 High Profile reduziert VCS den Bandbreitenbedarf für hochwertige Videoübertragungen in HD-Qualität um die Hälfte. Fällt die Bandbreite unter 1Mbit, wechselt das System automatisch zur nächst kleineren Auflösung von 720p. Die automatische Anpassung an adaptive und dynamische Bandbreiten übernimmt dabei der aus dem Blu-Ray-Umfeld bekannte H.264-Codec, der einen artefaktfreien Bildgenuss sicherstellt. Das sorgt für störungsfreie und flüssige Videokonferenzen auch bei schwankenden Netzwerkbedingungen.

Drei Shortcut-Tasten beschleunigen die Bedienung aller Interfaces und erlauben so die einfache, intuitive Steuerung der Konferenzen. Ein Dualwählmodus kombiniert das Wählen per Fernbedienung und per Telefon und macht beispielsweise den intelligenten Nummernabgleich ebenso bequem und schnell wie bei Smartphones.

Info: www.yealink.com

VCS-System (Foto: Yealink)