Start Business Messe Stuttgart unterstützt deutsche Unternehmen in China

Messe Stuttgart unterstützt deutsche Unternehmen in China

Immer mehr Unternehmen rund um Stuttgart sind in China präsent, wollen teilhaben am Wirtschaftswachstum und den technischen Entwicklungen dort. Insgesamt 430 Firmen aus der Region engagieren sich laut einer freiwilligen Umfrage der IHK-Stuttgart in China, bei den Ausfuhren war China 2013 wie auch im Jahr zuvor laut Statistischem Landesamt der viertgrößte Außenhandelspartner Baden-Württembergs. 

Eine zentrale Rolle beim Aufbau wirtschaftlicher Beziehungen zwischen der Region und China spielt die Messe Stuttgart. Das Unternehmen ist seit Februar 2011 in Nanjing mit einer eigenen Tochtergesellschaft und derzeit rund 40 Mitarbeitern vertreten. Bernhard Müller, als Prokurist zuständig für das Auslandsgeschäft: „Für Unternehmen, die in China noch nicht aktiv sind, ist die Messe ein tolles Instrument, dort einen Vertriebskanal aufzubauen.“ In erster Linie spricht Müller mit seinen derzeit sechs Messen in China Mittelständler an: „Die Großkonzerne brauchen unseren Service weniger, weil die meisten schon mit eigenen Niederlassungen und Produktionsstätten in China vertreten sind.“ 

Müller erklärt den „Komplett-Service“, den die Messe in China bietet: „Wir organisieren den Standbau, vermitteln gezielt Kontakte zwischen Verkäufern und großen, verlässlichen chinesischen Einkäufern. Darüber hinaus kümmern wir uns um alle Belange der Aussteller vom Standcatering bis zu Messehostessen, die dolmetschen können.“ 

Ebenfalls ein Ziel der Stuttgarter Messe in China: In Deutschland bereits prominente Messe-Marken wie CMT, AMB oder die Gastveranstaltung Logimat auch in Fernost bekannt zu machen. Müller: „Wir bringen Stuttgarter Messe-Themen nach China, um Aussteller und Besucher aus China nach Stuttgart zu bringen.“

 

Info: www.messe-stuttgart.de