Start Business Messestädte-Fußballturnier erstmals bei der NürnbergMesse

Messestädte-Fußballturnier erstmals bei der NürnbergMesse

867

Zum 50. Geburtstag organisiert die NürnbergMesse erstmals das traditionsreiche Messestädte-Fußballturnier, das als Vorläufer der UEFA Europa League gilt. Der „Messe-Cup“ findet am 15. Juni in Nürnberg und damit am Auftaktwochenende der Fußball-Europameisterschaft statt. Insgesamt zehn Teams von deutschen, italienischen und niederländischen Messegesellschaften spielen um den vom Messeverband AUMA gestifteten Pokal.

Das Messestädte-Fußballturnier wurde erstmals 1955 ausgetragen. Nur zehn Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs war das europäische Fußballturnier eine Idee von FIFA-Funktionären, um „zur Freundschaft unter den Nationen beizutragen“. Die NürnbergMesse war zwar damals noch nicht gegründet, in ihrem Jubiläumsjahr 2024 ist sie nun aber erstmals Veranstalter und Austragungsort des traditionsreichen Turniers, an dem am 15. Juni Fußballmannschaften von neun europäischen Messegesellschaften gegeneinander antreten werden. „Nicht nur Messen, sondern auch der Sport verbindet Menschen. Ob als aktive Spieler oder begeisterte Fans – das internationale Messestädte-Fußballturnier hat schon viele Geschichten geschrieben und Messe-Menschen aus ganz Europa zusammengebracht. Als NürnbergMesse sind wir im Jahr unseres 50. Geburtstages stolzer Gastgeber und freuen uns auf ein faires Fußballfest unter Freunden“, so Peter Ottmann, CEO NürnbergMesse Group.

Die zehn Mannschaften, die am 15. Juni auf dem Sportgelände des ATV Frankonia in Nürnberg gegeneinander antreten werden, kommen aus Deutschland (Deutsche Messe, Hannover, Kölnmesse, Messe Berlin, Hamburg Messe, DLG e. V. Frankfurt und Gastgeber NürnbergMesse), Italien (Fiera Milano, Mailand) und den Niederlanden (Jaarbeurs Utrecht und RAI Amsterdam). Die Teams werden von den jeweiligen Messegesellschaften in Eigenregie zusammengestellt. Die Mannschaft der NürnbergMesse Group unter der Leitung vom Betriebsratsvorsitzenden Uwe Friedrich besteht aus 33 Kollegen und vier Kolleginnen. Vier Mitarbeiter kommen vom Tochterunternehmen Holtmann+, zwei von der NürnbergMesse Brazil und ein Spieler vom Joint Venture Yontex.

Das Programm des Messestädte-Fußballturniers bietet vielfältige Möglichkeiten für die Teilnehmer, sich sowohl auf dem Rasen als auch am Spielfeldrand kennenzulernen und auszutauschen. Am Anreisetag bietet die NürnbergMesse eine Führung im Messezentrum an. Bei einem Empfang am Abend werden die Turniergruppen ausgelost. Zur Siegerehrung und gemeinsamen Feier geht es nach dem Turnier wieder ins Messezentrum. Weil zeitgleich die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland beginnt, wollen die Teilnehmer das Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland und am Folgetag Italien gegen Albanien gemeinsam auf Bildschirmen im Messezentrum verfolgen.

Anzeige:
KIWI Event Services GmbH, die Experten der Eventreinigung, bieten für Veranstaltungen aller Art umfassende Hygienekonzepte an