Start Business Messe Stuttgart mit neuer Vertretung in Skandinavien

Messe Stuttgart mit neuer Vertretung in Skandinavien

692

Mit Jan Strauss, CEO der Agentur Strauss & Partnere im dänischen Holstebro, hat die Messe Stuttgart seit kurzem eine neue Vertretung für die skandinavischen Länder Dänemark, Norwegen, Schweden und Island. „Wir freuen uns, mit Jan Strauss einen erfahrenen Vertriebsmann gefunden zu haben, der sich bestens im internationalen Messe- und Kongressgeschäft auskennt und aufgrund der geografischen Nähe vor allem unser Skandinavien-Geschäft vorantreiben wird“, erklärt Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, dazu.

Jan Strauss (Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH)
Jan Strauss (Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Strauss, der neben seiner Muttersprache Dänisch auch Deutsch und Englisch spricht und Kenntnisse der schwedischen und norwegischen Sprache hat, möchte die skandinavische Präsenz auf den Stuttgarter Messen und Kongressen weiter ausbauen. „Es war seit einigen Jahren mein persönlicher Wunsch, die Messe Stuttgart zu repräsentieren, aber bis vor kurzem war dies aus vertraglichen Gründen leider nicht möglich. An der Aufgabe reizt mich besonders, nun etwas ganz Neues anzugehen. Obwohl wir von Strauss & Partnere sehr viel Erfahrung mit der Messebranche haben und seit 23 Jahren internationale Leitmessen repräsentieren, kommen nun komplett neue Branchen dazu“, resümiert Strauss.

Kennengelernt hat er Deutschland als Land mit vielen verschiedenen Kulturen und regionalen Unterschieden. In seiner Zeit als CEO des Büros für das Dänische Ministerium für Industrie und Wirtschaft in Deutschland, hatte Strauss viele Meetings mit dem dänischen Wirtschafts- und Handelsbüro in Stuttgart.

Insgesamt verfügt die Messe Stuttgart über 27 projektbezogene Auslandsabteilungen und Informationsstellen, die 48 Länder abdecken. Und sie hat Tochtergesellschaften in China, Indien, der Türkei und in den USA, die ihrerseits vor Ort Messen durchführen. „Die skandinavischen Länder sind bei unseren Veranstaltungen stark vertreten, insbesondere in den Technologiebranchen. Beteiligungen aus Dänemark, Norwegen und Schweden verzeichnen wir bei der AMB, der didacta, der Intergastra, der Nortec, der R+T, der südback, der TecStyle Visions und der Vision. Besucher aus diesen Ländern begrüßen wir ebenfalls regelmäßig bei uns in Stuttgart“, erklärt Bleinroth dazu.

Anzeige: Das TurmQuartier – Pforzheims neuer Treffpunkt