Start Business Koelnmesse: Neue Geschäftsführer in China und Hongkong

Koelnmesse: Neue Geschäftsführer in China und Hongkong

699

Michiel Kruse (58) übernimmt die Verantwortung für das China-Geschäft der Koelnmesse und folgt damit auf Keith Tsui, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Die Leitung der Tochtergesellschaft in Hongkong übernimmt Mathias Küpper (48) im Rahmen seiner Funktion als Vice President Asia-Pacific der Koelnmesse. China und Hongkong sind bedeutende Schwerpunktregionen für die Koelnmesse: Die ansässigen Tochtergesellschaften, die 2002 gegründet wurden, organisieren Messen vor Ort und sind zudem Ansprechpartner für chinesische Kunden, die an den Koelnmesse-Veranstaltungen in Köln sowie im Ausland teilnehmen.

„Der chinesische Markt ist ein wichtiger Bestandteil unseres Messegeschäftes“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. „Unsere Messeveranstaltungen in China sind fest etabliert oder vielversprechende Neuentwicklungen. Außerdem tragen die zahlreichen Ausstellenden sowie Besucherinnen und Besucher aus China und Hongkong einen wichtigen Teil zum Messeerfolg in Köln und im Ausland bei. Zukünftig setzen wir weiter auf Expansion in der Region – bei der Weiterentwicklung bestehender Messen und mit spannenden Neuprojekten.“

Die Verantwortung für das Geschäft in China mit den Büros in Beijing, Shanghai und Guangzhou übernimmt Michiel Kruse. Er ist seit über 20 Jahren in der Messebranche aktiv: Seine Laufbahn begann als International Director bei VNU Exhibitions Asia in Shanghai, wo er fast zehn Jahre lang das Messegeschäft und sein Netzwerk in China kennengelernt und aufgebaut hat. Nach leitenden Positionen bei UBM Asia und Clarion Events Asia war er zuletzt als unabhängiger Branchenberater tätig und beriet lokale sowie internationale Messeveranstalter beim Auf- und Ausbau ihres Messe- und Kongressgeschäfts mit Schwerpunkt in Asien. „Ich freue mich sehr, mein Netzwerk und meine Erfahrungen zukünftig für die Koelnmesse einsetzen und gemeinsam mit dem Team das chinesische Business weiter stärken zu können“, so Kruse.

Mathias Küpper (Foto: Koelnmesse/Theresa Rothwangl)
Mathias Küpper (Foto: Koelnmesse/Theresa Rothwangl)

Mathias Küpper, Vice President Asia-Pacific bei der Koelnmesse übernimmt zusätzlich die Leitung der Tochtergesellschaft in Hongkong. Als Managing Director ist er ebenfalls verantwortlich für die Tochtergesellschaften in Singapur, Thailand sowie das Koelnmesse-Büro in Taiwan. „Unser Business in Hongkong ist mir vertraut, da ich dort bereits als General Manager für die Koelnmesse tätig war“, berichtet Küpper. „Ich freue mich auf zusätzliche, neue Herausforderungen und den Ausbau des dortigen Geschäfts.“

Beide Kollegen folgen auf Keith Tsui, der 2018 die Leitung der Tochtergesellschaften in China und Hongkong übernommen hatte. Tsui verlässt die Koelnmesse auf eigenen Wunsch, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Gemeinsam mit seinem Team hat er das lokale Geschäft seit 2018 erfolgreich gestaltet und damit das Fundament und Potenzial der Niederlassungen vor Ort gestärkt. Keith Tsui führte die Tochtergesellschaften durch die herausfordernden Covid-Jahre und erzielte im Jahr 2023 einen neuen Umsatzrekord in China.