Start Business Volker Pigors verstärkt das High End Society-Messeteam

Volker Pigors verstärkt das High End Society-Messeteam

798

Die High End Society Service GmbH verstärkt ihr Team und engagiert Volker Pigors als freien Projekt Manager Video Content. In dieser Funktion soll der Recklinghausener das Wuppertaler Unternehmen zukünftig bei der Planung und Durchführung aller Videoprojekte im Rahmen der Messen High End und Finest Audio Show unterstützen.

Der Messeveranstalter und der Geschäftsführer Stefan Dreischärf sehen Pigors als die optimale Besetzung für diese Aufgabe, die er projektbezogen wahrnehmen wird. Als ausgebildeter Fotograf und Kameramann sammelte er in mehr als drei Jahrzehnten Erfahrungen in der Film- und Fernsehbranche, bevor er 2014 als Berater der Verlagsleitung in den Reiner H. Nitschke Verlag eintrat, wo er zuletzt fünf Jahre als Chefredakteur der Zeitschrift Stereo tätig war. Dreischärf kennt Pigors seit vielen Jahren und freut sich auf die Zusammenarbeit: „Die Stelle, die wir aufgrund der Weiterentwicklung unserer Eventformate geschaffen haben, passt perfekt zu Volker“, meint der Messechef.

Unter Volker Pigors Leitung ist unter anderem eine Fortsetzung der auf der letzten High End erstmals veranstalteten Podiumsdiskussionen mit ausgewählten Journalisten der Branche geplant. Damit nicht nur Messebesucher von den Gesprächsrunden profitieren können, werden diese auf Video aufgenommen und sind anschließend auf YouTube abrufbar. „Volker bringt sowohl für die technische Umsetzung als auch die inhaltliche Gestaltung des Formats die besten Voraussetzungen mit. Er ist in der Audiowelt bestens vernetzt und verfügt über ein einschlägiges Fachwissen“, erläutert Dreischärf.

Seine Karriere starte Volker Pigors 1985 im Ruhrgebiet. Mit den Betreibern der Zeche Bochum baute er das Film & TV Studio Bochum auf. Neben zahlreichen Musikproduktionen wurden dort auch Industriefilme, TV-Features und Nachrichtenformate produziert. 1990 wechselte Pigors als Herstellungsleiter zu den TV-Studios „Westfilm Medien“, einem Unternehmen der WAZ-Gruppe. Dort vertraute man ihm 1995 die Projektleitung für den Aufbau des „Cityweb Network“ an, dem ersten regionalen Internetprovider mit lokalen Inhalten der WAZ im damals noch jungen Internet. Im Millenniumjahr 2000 warb ihn das US-Unternehmen worldres.com mit Sitz in San Mateo ab, wo er das europäische Department der Firma aufbaute und 2003 als COO Member des Vorstands ernannt wurde. Es folgten viele Jahre Beratertätigkeit, die Pigors 2014 zum Reiner H. Nitschke Verlag führte.