Start Business Neue MICE-Strategie soll den Wirtschaftsstandort Vorarlberg stärken

Neue MICE-Strategie soll den Wirtschaftsstandort Vorarlberg stärken

715

Convention Partner Vorarlberg präsentiert die neue Strategie „Business Meetings made in Vorarlberg“. Rund 50 Fachleute aus der Veranstaltungsbranche erarbeiteten dafür seit Mai 2023 eine neue MICE-Strategie: „Business Meetings made in Vorarlberg“ basieren auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit und fördern robuste Geschäftsmodelle und gute Begegnungen. Die Strategie dient Veranstaltern als Leitfaden und stellt Instrumente zur Durchführung von Meetings und Events zur Verfügung, beispielsweise Lernformate, Denkanstöße, Event Canvas und vieles mehr.

„Gute Begegnungen und Beziehungen sind wichtiger denn je, um die komplexen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen: Je digitaler und vernetzter wir sind, umso relevanter werden gute Dialoge. Professionelle Veranstaltungen leisten einen wichtigen Beitrag“, sagt Katrin Preuß, Leiterin von Convention Partner Vorarlberg. Mit der besonderen Art des Gastgebens und Durchführung von Veranstaltungen („Art of Hosting“) habe sich Vorarlberg als Tagungsland über die Landesgrenzen hinaus gut etabliert.

aUrs Treuthardt die neue MICE-Strategie (Foto: Büro Magma)
Urs Treuthardt stellt die neue MICE-Strategie vor (Foto: Büro Magma)

Die neue MICE-Strategie, die die Vorarlberger Tourismusstrategie 2030 vorgibt, soll verstärkt der Pandemie Rechnung tragen. Laut mira-Studie (Meeting Industry Report Austria) wurden im untersuchten Jahr 691 Kongresse, Tagungen und Seminare (freiwillig) gemeldet, rund 53.000 Nächtigungen entfielen auf Geschäftsreisende. Die MICE-Branche erwirtschaftete zirka 23 Millionen Euro. „Die Branche hat sich von der Krise gut erholt. Doch sie bleibt in Bewegung und die Menschen wägen heute viel mehr ab, ob sie eine Veranstaltung besuchen. Wir brauchen kraftvolle und inspirierende Angebote und Formate, um auf die großen Fragen unserer Zeit wirkungsvoll zu antworten“, verdeutlicht Geschäftsführer Urs Treuthardt.

Convention Partner Vorarlberg erarbeitete die Strategie „Business Meetings made in Vorarlberg“ gemeinsam mit rund 50 Fachleuten aus der Veranstaltungs- und Kreativbranche sowie aus Kultur und Tourismus, unterstützt von Hagen Management. Verschiedene Tools sollen der MICE-Branche dabei zur Verfügung gestellt werden: Impulse und Denkanstöße für Beratungsgespräche, Event Canvas, Methoden zur Gestaltung von Kongressen, Tagungen oder Seminaren. Lernformate sollen vermitteln, wie gute Begegnungen ermöglicht werden. Mitarbeiter und Eventmanager von Vorarlberger Wirtschaftsunternehmen, Hotels, Agenturen oder Locations können dieses Angebot nutzen. „Es wird eine Werkzeugkiste mit Tools für Beratung und Gestaltung geben und auch Labore, in denen wir gemeinsam mit unseren Partner:innen die Praxis üben. Wir lernen alle laufend dazu. Die Strategie ist als gemeinschaftliches Projekt entstanden und soll es in der Weiterentwicklung bleiben“, erklärt Katrin Preuß.

Anzeige: Günstige Tagungsmöglichkeiten in Baden-Württemberg