Start Business Messe Wien Exhibition & Congress Center erwartet Umsatzrekord in 2024

Messe Wien Exhibition & Congress Center erwartet Umsatzrekord in 2024

998

Das Messe Wien Exhibition & Congress Center meldet ein erfolgreiches Jahr 2023, in dem rund 260.000 Besucher ein breites Spektrum an Veranstaltungen erlebten – von der Freizeitparkmesse Iaapa bis zur internationalen Leberkonferenz EASL. 2024 verspricht demnach zudem, das umsatzstärkste Jahr zu werden, das es in der Geschichte der Veranstaltungslocation je gab. Mit bereits 51 geplanten Veranstaltungen deckt die Venue eine umfangreiche Bandbreite an nationalen und internationalen Events ab.

Die Firmenveranstaltung Frauenthal kehrt 2024 nach einem Besucherrekord 2022 zum zweiten Mal in das Messe Wien Exhibition & Congress Center zurück und gibt im Januar den Startschuss für das Veranstaltungsjahr. In Zusammenarbeit mit dem Messebaupartner Standout verwandelt sich die Venue wieder in ein Haustechnikparadies für Installateure.

Auch findet der Europäische Rheumatologie Kongress erstmals in der Messe Wien statt: „Die Messe Wien ist erstmals stolzer Gastgeber der Eular, dem europäischen Rheumatologie-Kongress. Wir freuen uns besonders über den Erfolg bei der Akquise dieser bedeutenden medizinischen Veranstaltung. Dies unterstreicht erneut die wachsende Anerkennung unserer Location im Bereich der medizinischen Kongresse“, so Martina Candillo, Director Congresses & Events. Die viennacontemporary, Österreichs führende internationale Kunstmesse, tritt im kommenden Jahr größer auf und wechselt in die geräumige Halle D der Messe Wien. Um in die Welt zeitgenössischer Kunst einzutauchen, soll die Halle als Galerie inszeniert werden.

„Die nahezu ausgebuchte Venue für das kommende Jahr spricht für sich. Nur wenige Slots sind noch verfügbar, was erneut unterstreicht, dass Wien als Meeting Destination und unsere Venue mit Standort und Infrastruktur unverzichtbar sind“, berichtet Candillo.