Start Business Invitario-Studie zur Bedeutung und Zukunft von Events

Invitario-Studie zur Bedeutung und Zukunft von Events

1013

Business-Events sind das Instrument der Wahl, um als Unternehmen erfolgreich zu sein. Warum die Durchführung von und die Teilnahme an Business-Events wichtig ist, hat die Eventmarketing-Plattform Invitario.com im Rahmen einer Studie in Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt.

Eventmarketing boomt – sowohl bei den Unternehmen, die Veranstaltungen für ihre internen und externen Zielgruppen durchführen, als auch bei den Teilnehmenden selbst:

■         Für mehr als die Hälfte (52 %) der Studienteilnehmenden haben Business-Events seit dem Ende der Pandemie (deutlich) an Bedeutung gewonnen, für weitere 40 Prozent ist die Bedeutung gleich wichtig geblieben.

■         Dementsprechend geben auch 45 Prozent der befragten Unternehmen an, im Jahr 2023 mehr oder deutlich mehr Veranstaltungen durchzuführen als noch im Jahr 2022.

■         Rund ein Drittel (31 %) der befragten Event-Teilnehmenden will in den kommenden zwölf Monaten mehr Business-Events besuchen als in den vergangenen zwölf Monaten, weitere 52 Prozent haben vor, an gleich vielen Veranstaltungen teilzunehmen.

■         Dieser Trend wird sich auch mittelfristig fortsetzen: Für 54 Prozent werden Business-Events in den kommenden drei Jahren noch wichtiger. Lediglich 5 Prozent gehen von einer abnehmenden Relevanz in diesem Zeitraum aus.

Die hohe Nachfrage nach geschäftlichen Veranstaltungen dürfte auch damit im Zusammenhang stehen, dass die Teilnehmenden darin einen wichtigen Faktor zur Beschleunigung der eigenen beruflichen Karriere sehen:

Invitario-Studie
  • Für 79 Prozent ist der Besuch von Business-Events eine wichtige Voraussetzung für den beruflichen Erfolg.
  • Nur für 3 Prozent der Befragten haben Business-Events keine Bedeutung für die Karriere.

„Business-Events sind sowohl für die Unternehmen als auch für die Teilnehmenden unverzichtbar geworden. Aus der Kombination von Inhalt und Networking ergeben sich neue Chancen für Geschäft und Karriere“, sagt dazu Christoph Hütter, Co-Founder und Geschäftsführer von Invitario.

Auch für Unternehmen sind Business-Events ein entscheidender Erfolgsfaktor:

■         91 Prozent messen der Durchführung von Events eine große oder sehr große Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens bei.

■         Dementsprechend werden Events am häufigsten für bestehende Kund:innen (80 %) und potenzielle Kund:innen (68 %) durchgeführt.

Stefan Grossek, Co-Founder von Invitario und Autor der Studie: „In der Wirtschaft ist gerade viel in Bewegung. Geschäftsbeziehungen müssen gepflegt oder neu geknüpft werden. Unternehmen lösen diese Herausforderungen mit Business-Events, indem sie die richtigen Teilnehmenden im passenden Kontext zusammenbringen.“

Das am häufigsten genannte Ziel für die Teilnahme an und die Organisation von Business-Events ist Networking:

■         Sowohl für Unternehmen (72 %) als auch für Teilnehmende (77 %) ist der geplante oder zufällige Austausch mit anderen Personen das wichtigste Motiv für die Teilnahme an beziehungsweise die Organisation von Business-Events.

■         Imagepflege (68 %), Kundenbindung (67 %) und Business Development (65 %) sind weitere entscheidende Motive für Unternehmen, um Business-Events zu veranstalten. Über die Hälfte (57 %) der Unternehmen setzen Business-Events auch zur Wissensvermittlung und Weiterbildung ein.

■         Die Teilnehmenden von Business-Events verfolgen auch das Ziel, sich zu informieren (73%) und zu neuen Ideen inspirieren zu lassen (68%).

■         Ein Drittel (33 %) der Befragten wünscht sich auf Veranstaltungen mehr Möglichkeiten für gezieltes Networking.

Invitario-Studie

■         So wünscht sich die Hälfte (50 %) der befragten Event-Teilnehmenden Unterstützung für Networking durch die Veranstalter:in, um gezielt mit anderen Teilnehmenden in Kontakt zu kommen.

Präsenzveranstaltungen dominieren in der Wahrnehmung

■         Nach den von virtuellen Events geprägten Jahren der Pandemie erleben die klassischen Präsenzveranstaltungen 2023 ein starkes Comeback.

■         Veranstaltungen im virtuellen Raum haben sich zwar als fester Bestandteil in den Eventportfolios von Unternehmen etabliert, in der Wahrnehmung von Unternehmen und Teilnehmenden haben sie jedoch eine deutlich geringere Bedeutung als Präsenzveranstaltungen.

■         Eine Erklärung hierfür dürfte im hohen Stellenwert des Networkings liegen, das bei virtuellen Events kaum möglich ist.

Jedes fünfte Unternehmen spart bei Events

■         Externe Faktoren wie Inflation, Energiepreise, Klimakrise und Lieferketten veranlassen rund ein Fünftel (22 %) der Unternehmen zu Sparmaßnahmen im Eventmarketing.

■         Besonders betroffen von Einsparungen sind die Auswahl der Location, das Catering, die Programmgestaltung, Reisekosten und Technik.

■         Nur wenige Unternehmen sparen hingegen beim Personal und reduzieren die Mitarbeiter:innen in den internen Eventabteilungen.

Weitere Themen der Studie

■         Bedeutung und Zukunft von Business-Events

■         Ziele und Zielgruppen von Business-Events

■         Herausforderungen im Eventmarketing

■         Künstliche Intelligenz im Eventmarketing

■         Externe Einflüsse im Eventmarketing

Über die Studie und das White Paper

An der Studie, die von der Eventmarketing-Plattform Invitario.com als offene Online-Befragung durchgeführt wurde, nahmen von Juni bis August 2023 insgesamt 362 Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Das Studiendesign sowie die Auswertung erfolgten in Zusammenarbeit mit dem Markt- und Meinungsforscher Dr. Andreas Baierl, der an der Universität Wien arbeitet und lehrt.

Die wichtigsten Ergebnisse hat Stefan Grossek von Invitario in einem umfassenden White Paper zusammengefasst, das kostenlos zum Download zur Verfügung steht.

Anzeige: Mobiles Streamingstudio für Live-Events und Firmenveranstaltungen mieten