Start Business Art Bodensee wird als INC art Bodensee fortgesetzt

Art Bodensee wird als INC art Bodensee fortgesetzt

1023

Die Kunstmesse Art Bodensee wird als neue Gastmesse INC art Bodensee im Messequartier Dornbirn fortgeführt. Nachdem die seit 2001 bestehende Messe während der Pandemiejahre ausgesetzt wurde, soll nun das nächste Kapitel geschrieben werden. Und so hat sich die Messe Dornbirn für den neuen Weg der Gastmesse mit Raiko Schwalbe als Veranstalter entschieden. Er ist kein Unbekannter im Kunstmessebereich und veranstaltet unter anderem Bayerns Entdeckermesse und Verkaufsplattform für zeitgenössische Kunst Artmuc.

„Wir freuen uns, dass Dornbirn mit dem neuen Messeformat zu einem interessanten und überregionalen ,Kunst-Hotspot’ wird. Hier ist Platz für anregende Gespräche, Begegnungen, Entdeckungen und attraktive Angebote“, sagt Alexander Juen, Kulturbeauftragter der Stadt Dornbirn.

Der in München lebende Berliner Raiko Schwalbe veranstaltete bereits 2008 seine erste Kunstmesse mit dem Ansatz, sich auf einen breiten Kunstmarkt zu fokussieren. Schwalbes eklärt den Ansatz der neuen INC art Bodensee so: „Es ist eine Messe für die Akteure des Kunstmarktes, die zeitgemäß Verbindungen schafft und für Besucher neue Perspektiven mitbringt.“ Andrea Kaufmann, Bürgermeisterin der Stadt Dornbirn sagt dazu: „Dornbirn ist seit Jahren im Kunstbereich fest verankert. Die Kunstmesse INC art Bodensee als Gastmesse im Messequartier Dornbirn ist ein weiterer wichtiger Impuls für den Kunstmarkt, die Kunstschaffenden und Kunstinteressierten in der Vierländerregion.“

(Logo: Intoxicated Demons GmbH)
(Logo: Intoxicated Demons GmbH)

„Mit diesem neuen Konzept kam Raiko Schwalbe bereits 2022 auf uns zu, da er durchaus ein Potenzial dafür im Bodenseeraum sieht und die Marke ,Art Bodensee’ nach wie vor sehr etabliert ist. Er ist ein Experte, der neuen Schwung mitbringt und wir so auch wieder eine Chance für eine neue Form der Art Bodensee hier bei uns als Gastmesse sehen“, so Sabine Tichy-Treimel, Geschäftsleitung der Messe Dornbirn. Das hybride Konzept soll neben Galeristen auch Kunstschaffende, Plattformen und Kollektive einbinden. Es sind auch alte bekannte Gesichter im Projekt-Team Rund um den Münchner Messemacher Schwalbe dabei, wie die Kunstexpertin Anabel Roque Rodríguez, die die Art Bodensee bereits seit 2016 begleitet sowie die Kunsthistorikerin Uta Römer.

Als Termin für 2024 ist Freitag 15. bis Sonntag 17. November in der Mohrenbräu Halle 13 im Messequartier Dornbirn vorgesehen.

Anzeige: Eventüberdachung von skyliner