Start Business Achema 2022: Ausstellung und Kongress stärker verzahnt

Achema 2022: Ausstellung und Kongress stärker verzahnt

217

Die Achema – Branchentreff für die Prozessindustrie – integriert in diesem Jahr erstmals den Kongress vollständig ins Messegeschehen: Alle Vortragssessions finden entweder auf Bühnen direkt in den Ausstellungshallen oder in unmittelbarer Nähe zu den Ausstellungsgruppen statt. Neu im Kongress sind zudem fünf statt bisher drei Thementage. Tägliche Highlight-Sessions zu den jeweiligen Themen setzen dabei zusätzliche Akzente. Die Messe war schon Ende letzten Jahres coronabedingt von ihrem eigentlichen Termin im April verschoben worden. Sie findet vom 22. bis 26. August 2022 auf dem Frankfurter Messegelände statt.

Beim Achema-Kongress treffen sich Forscher, Entwickler und Anwender, um über die neusten technischen Entwicklungen und Lösungen für die aktuellen Herausforderungen der Prozessindustrie zu diskutieren. Insgesamt wartet der Kongress im Rahmen der Achema 2022 mit mehr als 115 Sessions auf. „Getreu dem Achema-Motto ‚Inspiring Sustainable Connections‘ bringen wir zusammen, was zusammengehört“, so Dr. Andreas Förster, Geschäftsführer der Dechema und damit Veranstalter der Achema, „Anwendung und Forschung gehen durch die engere thematische und räumliche Verzahnung von Ausstellung und Kongressprogramm bei der Achema 2022 noch stärker Hand in Hand.“