Start Business Geschäftsklima in der Veranstaltungswirtschaft im Sinkflug

Geschäftsklima in der Veranstaltungswirtschaft im Sinkflug

523

Das ifo-Geschäftsklima für die deutsche Veranstaltungswirtschaft ist eingebrochen. Der Wert sackte im November auf minus 26 Punkte, von minus 2,2 Punkte im Oktober. „Die vierte Coronawelle hat den zaghaften Optimismus der Branche aus den Vormonaten kollabieren lassen“, sagt Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo-Umfragen. „Der Veranstaltungswirtschaft stehen erneut schwierige Monate bevor“, ergänzt er.

Knapp 50 Prozent der Unternehmen beurteilten ihre aktuelle Geschäftslage als schlecht. Es herrscht demnach auch große Unzufriedenheit mit dem Auftragsbestand. Preiserhöhungen waren und sind angekündigt. Dies ist laut ifo auch auf Aufholeffekte zurückzuführen.

Im Mai 2021 erhob das ifo Institut diesen Wert erstmals. Der Geschäftsklimaindex für die Veranstaltungswirtschaft wird weiter kontinuierlich ausgebaut und kann vom ifo Institut bezogen werden. Die teilnehmenden Betriebe decken ein weites Spektrum ab, unter anderem fallen darunter Catering, PR, Gerätevermietung, Arbeitskräfteüberlassung, Security, Messeveranstalter, Kinos, Diskotheken, Theater und weitere Veranstalter. In der amtlichen Statistik taucht die Branche nicht auf. Diese Lücke wurde nun in Kooperation mit verschiedenen Verbänden durch gezielte Neuaufnahme von Umfrageteilnehmern geschlossen.