Start Business Deutsche Messe veranstaltet ab 2022 neue Esports Convention

Deutsche Messe veranstaltet ab 2022 neue Esports Convention

Die Deutsche Messe erweitert nach der Pandemie ihr Veranstaltungsportfolio und veranstaltet im Juni 2022 erstmals die neue interaktive Esports Convention P1NG in Hannover. Im Fokus steht dabei eine Erlebnis-Plattform für Esports sowie eine Area mit branchenspezifischen Konferenz- und Workshop-Inhalten für Business-Besucher. Die P1NG wird an drei Tagen, von Freitag, 10. Juni bis Sonntag, 12. Juni 2022, in drei Messehallen auf dem Messegelände Hannover ausgerichtet. Als Partner der Messe sind so genannte endemische und nicht-endemische Unternehmen sowie Organisationen, Esports-Teams und -Ligen sowie Vertreter aus der Politik angekündigt.

Belit Onay (Foto: Belit Onay)
Belit Onay (Foto: Belit Onay/Die Grünen)

„Gaming und der zugehörige Sport sind in Deutschland längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und die Nutzer und Nutzerinnen sind so vielfältig wie die Spiele selbst. Esports ist zudem ein weltweit wachsender Markt und hat in einigen Ländern bereits einen riesigen Stellenwert. Hannover bietet hierfür einen modernen und dynamischen Standort und wir freuen uns sehr darauf, diese Stadt als Esports City zu präsentieren und seine lebendige Community in unserer Stadt begrüßen zu dürfen“, sagte Belit Onay, Oberbürgermeister der Stadt Hannover und Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Messe.

Die P1NG versteht sich als interaktive Esports Convention zum Mitmachen und wendet sich in erster Linie an alle, die an Esports und Gaming interessiert sind. Auf die Besucher wartet eine breite Palette an Angeboten. Auf der P1NG soll Esports zugänglich gemacht, der Weg zum Profi aufgezeichnet und alle relevanten Aspekte thematisiert werden. Zudem bietet die 5G Campus Infrastruktur des Messegeländes Raum für neuartige Mobile Gaming Formate.

5G Campus (Foto: Deutsche Messe AG)
5G Campus (Foto: Deutsche Messe AG)

Es wird zudem einen großen Bereich mit Gaming Stations zum Selberspielen sowie einen integrativen Ausstellerbereich aus Wirtschaft, Esports und Games-Markt geben. In der P1NG Esports Arena werden Esports-Turniere unterschiedlicher Disziplinen integriert. Die B2B-Area soll einen Dialog über die Zukunft des Esports sowie die Verantwortung von Politik und Gesellschaft ermöglichen. „Interessante Sprecher, relevante Themen und mutige Positionen sind unser Ziel. Die richtige Themenauswahl ist von zentraler Bedeutung. Die P1NG wird spannende und vor allem brandaktuelle Panels aus Industrie und Gesellschaft bieten“, sagt Philipp Wilhelm, Projektleiter der P1NG.

Unternehmen und Organisationen erhalten eine professionelle Beratung für eine zielgruppengerechte Präsentation im Rahmen der Veranstaltung. Zudem bietet die P1NG umfangreiche Sponsoren- und Partnerschaftspakete. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit rund 20.000 Besuchern auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern. Die P1NG wird mit der Unterstützung von build a rocket realisiert. Die Esports-Agentur, die seit Beginn diesen Jahres Teil der internationalen Sportbusiness-Agentur Sportfive ist, berät die Deutsche Messe AG hinsichtlich Konzeption und vollumfänglicher Umsetzung.