Start Business Webinar bei Habegger zu hybriden Events

Webinar bei Habegger zu hybriden Events

Am 30. März 2021 führt die Habegger AG ihr drittes Webinar durch. Thema wird dann „Hybride Events“ sein. Die Veranstaltung soll dementsprechend auch in hybrider Form im Trafo Baden in der Schweiz realisiert werden. Damit möchte der international agierende Dienstleister am eigenen Beispiel aufzeigen, wie die künftige Eventplanung für 2021 aussehen könnte.

Die Schweiz befindet sich weiterhin in einem Teil-Lockdown. Gestützt auf die angekündigten Lockerungen des Bundesrates zu Ende März mit Aussicht auf Events mit bis zu 300 Personen plant Habegger das Webinar hybrid. „Wir sind in keiner Weise naiv. Selbstverständlich müssen wir damit rechnen, dass wir kein Live-Publikum empfangen können. Doch durch die hybride Planung können wir nichts verlieren, sondern nur gewinnen“, sagt CEO Jürg Schwarz. Ein Gewinn sei die Planungssicherheit und die zurückgewonnene Unabhängigkeit, da der Event auch bei einem negativen Beschluss des Bundesrates durchgeführt würde, nur in digitaler Form.

Findet das Webinar Ende März dann vor Live-Publikum statt, werden vor Ort in der Veranstaltungslocation Trafo Baden starke Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Apéro riche im Sitzen, Temperaturmessung und ein Live-Tracking der Gäste mit Abstandsmessung sind dabei nur einige der geplanten Maßnahmen. Sollte der Bundesrat Events befürworten, erwartet Schwarz weitere Auflagen: „Das kann von Schnelltests über Impfnachweise gehen. Wie wir damit umgehen, müssten wir situativ prüfen“, meint Schwarz.

Der Entscheid, ob im Trafo Baden wie geplant physisches Publikum empfangen werden kann, wird am 19. März erwartet.

Mehr zu Webinaren bei Habegger…