Start Business „The Car of the Year“ auch 2021 zu Gast in Genf

„The Car of the Year“ auch 2021 zu Gast in Genf

Die Preisverleihung „The Car of the Year 2021“ wird am Montag, den 1. März 2021 ab 15 Uhr live aus Genf im Internet übertragen. Zum zehnten Mal seit 2012 organisiert das Team der Geneva International Motor Show (GIMS) gemeinsam mit der Jury die Wahlzeremonie der Auszeichnung. Dies, obwohl die Messe selbst in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden kann.

Für die seit 1964 verliehene Trophäe „The Car of the Year“ kürt eine 59-köpfige Jury den Preisträger aus sieben Modellen, die es im ersten Wahlgang in die Runde der Finalisten geschafft haben. Statt der sonst üblichen Auftaktveranstaltung zu den Pressetagen der Geneva International Motor Show (GIMS) wird die Zeremonie wie bereits 2020 als reiner Livestream im Internet übertragen. „Wir sind sehr froh darüber, dass wir auch dieses Jahr für die Zeremonie und Preisverleihung in Genf zu Gast sein können“, sagt der Präsident von The Car of the Year, Frank Janssen. „Wir stehen voll und ganz zu unserer Partnerschaft mit der GIMS. Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, zusammenzuhalten. Denn die Planung als reine Internetübertragung ist auch eine Chance – sie gibt uns ganz neue Möglichkeiten bei der Präsentation der sieben Finalisten“, so Janssen. „Und 2022 wollen wir wieder ein Live-Event auf der Geneva International Motor Show machen.“

Sandro Mesquita, Generaldirektor der GIMS: „Es ist großartig, dass The Car of the Year auch 2021 aus Genf kommt. Wir danken der Jury für das Vertrauen und nutzen die Möglichkeiten, die uns das Format als reine Live-Übertragung bietet, voll aus. Die Automobil-Fans können sich auf eine spannende Preisvergabe und eine noch nie dagewesene Inszenierung freuen.“ Hinter den Kulissen würden zudem bereits Vorarbeiten für die 91. Durchführung der Mobilitätsmesse laufen, so Mesquita weiter: „Wir unternehmen alles in unserer Macht Stehende, damit wir bald mit den Vorbereitungen für die Geneva International Motor Show 2022 starten können. Dabei sind wir natürlich auch vom weiteren Verlauf der Covid-Pandemie abhängig.“

Ursprünglich bekannt als „Salon international de l’automobile“ ist die Geneva International Motor Show eine der wichtigsten Automobil-Ausstellungen der Welt. Seit 1905 wurde die Messe 90-mal organisiert und zieht bei jeder Durchführung über 10.000 Journalisten sowie mehr als 600.000 Besucher nach Genf. Die Ausgaben 2020 und 2021 mussten aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden. Organisatorin und Rechteinhaberin der GIMS ist die Stiftung „Comité permanent du Salon international de l’automobile“.

Info: www.gims.swiss

Mehr lesen . . .