Start Business Gründer- und Franchisemesse kommt nach Dortmund

Gründer- und Franchisemesse kommt nach Dortmund

Mit dem Umzug von Essen nach Dortmund will die Start-Messe auch das Thema Franchise im Portfolio der Messe stärken. „Wir hatten auch bisher dem Franchising viel Raum geboten“, erläutert Christian Cordes, Projektleiter der START-Messe beim Veranstalter asfc – atelier scherer fair consulting in Fürth, „in diesem Jahr unterstreichen wir es mit dem Logo, den Themen und im Vortragsprogramm.“ Weitere Besonderheit in diesem Jahr: die Start bildet quasi den Abschluss einer Trilogie in NRW. Zuerst gibt es den Gründergipfel, dann die Gründerwoche Deutschland und am Schluss die Start am 16. und 17. November in der Dortmunder Westfalenhallen mit einem Programm, welches den Bogen von der eigenständigen Gründung über Lizenzsysteme bis hin zu Franchisekonzepten spannt. Im Start-Vortragsprogramm sind die klassischen Themen wie Finanzierung und Förderung, Gründen aus der Arbeitslosigkeit oder Rechtsformen genauso vertreten wie aktuelle Themen. Darunter beispielsweise Green-Franchise, Social- und Kultur-Franchise, Crowdfunding, Web-2.0- Marketing oder Vorsorgepflicht für Selbstständige.

 

Info: www.start-messe.de