Start Business Zwei neue Geschäftsbereiche bei der NürnbergMesse

Zwei neue Geschäftsbereiche bei der NürnbergMesse

Um die Schlüsselthemen „Services“ und „Digital“ wachsen zu lassen, schafft die NürnbergMesse zwei neue Geschäftsbereiche. Dr. Martin Kassubek verantwortet künftig als Bereichsleiter den neuen Geschäftsbereich „Corporate & Digital Development“. Für den zweiten neuen Geschäftsbereich „Services“ sucht die NürnbergMesse aktuell noch eine Bereichsleitung. Und Thomas Preutenborbeck wird Nachfolger von Richard Krowoza, der zum Jahresende in Rente geht. Die NürnbergMesse-CEOs, Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann, sehen in den Organisations- und Personalentscheidungen wichtige Weichenstellungen: „Wir haben nach intensiver Suche die zwei besten Personen für diese Schlüsselpositionen gefunden, suchen aktuell noch eine starke Persönlichkeit und sind davon überzeugt, dass die NürnbergMesse damit auch morgen und übermorgen weiter so erfolgreich ist.“

 

Die Gründe für das Schaffen der neuen Geschäftsbereiche „Services“ und „Corporate & Digital Development“ liegen für beide Geschäftsführer dabei auf der Hand: „Die Messewirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Sowohl die digitale Transformation wie auch das Stiften von Mehrwert über den klassischen Quadratmeter hinaus sind für Messeunternehmen kritische Erfolgskriterien geworden. Deshalb stellen wir uns als NürnbergMesse diesem Gesamtkomplex künftig noch stärker und folglich braucht es organisatorische Strukturen und Kapazitäten, um die nächsten, wichtigen Schritte erfolgreich angehen zu können.“

Dem Kreieren digitaler Geschäftsmodelle kommt laut Peter Ottmann in der Messewirtschaft künftig eine zentrale Rolle zu: „Digitale Transformation ist für Unternehmen ein kritisches Erfolgskriterium. Dr. Martin Kassubek bringt alles mit, um die NürnbergMesse fit für diese neuen Herausforderungen zu machen.“ Nach seinem Abschluss als Diplom-Ökonom im Jahr 2007 promovierte Dr. Martin Kassubek (38) an der Leibniz Universität Hannover. Nach seiner Zeit in der Strategieberatung ist er seit 2012 bei der NürnbergMesse GmbH in verschiedenen Positionen tätig, seit 2017 verantwortet er im Unternehmen die Abteilung „Strategie- & Unternehmensentwicklung“. Die Herausforderungen liegen für Kassubek auf der Hand: „Digitalisierung betrifft das ganze Unternehmen und folglich sollten sich auch alle Fachbereiche kollaborativ aktiv beteiligen. Und weil sich ‚online und onsite‘ nicht ausschließen, geht es künftig für die NürnbergMesse auch immer stärker um die Frage, wie wir Technologien global in unsere erfolgreichen Dienstleistungen integrieren können. Denn wir sind davon überzeugt, dass Messen auch in den nächsten Jahrzehnten Hauptbestandteil unserer Wertschöpfung sein werden.“

Thomas Preutenborbeck (41) ist seit 1998 bei der NürnbergMesse, zuletzt als Abteilungsleiter Veranstaltungen, tätig. Er verantwortet aktuell die Veranstaltungen IWA OutdoorClassics, U.T.SEC, EnforceTac, Evenord und kicker Convention. Zusätzlich hat Thomas Preutenborbeck seit 2017 die Leitungsfunktion der NürnbergMesse North America als CEO mit übernommen. Thomas Preutenborbeck studierte Betriebswirtschaftslehre, nachdem er eine Ausbildung bei der NürnbergMesse GmbH absolvierte. „Fachmessen zu verantworten und diese zielgerichtet und in enger Abstimmung mit Kunden und Partnern weiterzuentwickeln, macht mir große Freude“, so Preutenborbeck. „Ich fühle mich der NürnbergMesse seit vielen Jahren sehr verbunden und freue mich darauf, auch in der neuen Funktion das Unternehmen weiterzuentwickeln.“ Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann dankten in diesem Zusammenhang auch ausdrücklich Preutenborbecks Vorgänger, der seit bald 33 Jahren für die NürnbergMesse tätig ist: „Richard Krowoza hat die NürnbergMesse maßgeblich geprägt. Dass sich unser Kerngeschäft – nämlich Messen zu organisieren – so positiv entwickelte, ist auch ein Verdienst von ihm. Er hat immer mit hohem Einsatz und viel Herzblut den Erfolg der NürnbergMesse im Blick gehabt – dieses Engagement verdient höchsten Respekt.“ Mit Thomas Preutenborbeck als neuem Veranstaltungsbereichsleiter erhalte die NürnbergMesse zudem „im besten Sinne des Wortes ein echtes ‚Eigengewächs der NürnbergMesse‘. Er verfügt über hohes Veranstaltungs-Knowhow bei internationalen Leitmessen, kennt das Unternehmen, strategische Partner und Kunden bestens“, so Dr. Roland Fleck.

 

Info: www.nuernbergmesse.de

 

Thomas Preutenborbeck (Foto: Katrin Steinestel), Martin Kassubek (Foto: Ute Wuensch)