Start Business bvik: Vorstände im Amt bestätigt

bvik: Vorstände im Amt bestätigt

Der Bundesverband Industrie Kommunikation (bvik) blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Dies verkündete der Verband im Rahmen seiner Mitgliederversammlung bei der NürnbergMesse GmbH in Nürnberg. Besonders positiv zeigt sich die Mitgliederentwicklung. Wie in den vergangenen Jahren, verzeichnete der bvik auch 2018 ein starkes Mitgliederwachstum: Insgesamt traten 50 neue Mitglieder dem 2010 gegründeten Kommunikationsverband bei. Auch in diesem Jahr setzt sich der positive Trend fort. Mit aktuell 205 Firmen- und 26 Personenmitgliedern ist der bvik der größte B2B-Marketing- und Kommunikationsverband in Deutschland. Durch die Wiederwahl des Vorstands wird die Kontinuität und der Erfolgskurs der Verbandsarbeit fortgesetzt.

 

Der bvik sieht sich als neutrale Plattform für alle an der Industriekommunikation Beteiligten. Rund 1.300 Marketer nutzten im vergangenen Jahr die 24 bvik-Veranstaltungen zu Erfahrungsaustausch und Wissensvermittlung.

Bei der Mitgliederversammlung in Nürnberg standen die Neuwahlen des bvik-Vorstandes auf der Tagesordnung, der sich aus je drei Vorständen aus den Bereichen Industrie und Kommunikation zusammensetzt. Turnusmäßig endeten die Amtsperioden der Industrie-Vorstände Dr. Andreas Bauer (Kuka AG), Kai Halter (ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG) und Silke Lang (Bosch Rexroth AG). Alle drei stellten sich für weitere zwei Jahre als Vorstände zur Verfügung und wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Für Dr. Andreas Bauer und Kai Halter, die bereits seit Gründung des Verbandes im Vorstand tätig sind, beginnt somit bereits die sechste Amtszeit, für Silke Lang die dritte.

 

Info: www.bvik.org

 

bvik-Vorstände (Foto: bvik)