Start Business Messe Erfurt durchbricht zehn Millionen Euro Grenze

Messe Erfurt durchbricht zehn Millionen Euro Grenze

29

Die Messe Erfurt GmbH hat im zurückliegenden Messe- und Veranstaltungsjahr die zehn Millionen Euro-Umsatz-Grenze durchbrochen. Die zu erwartenden Umsatzerlöse aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit liegen für das abgelaufene Geschäftsjahr bei 10,5 Millionen Euro und damit 1,3 Millionen über dem Vergleichsjahr 2016. Herausragend in der Gesamtentwicklung ist dabei das Kongress- und Tagungsgeschäft mit erstmals über zwei Millionen Euro Umsatz. Dies bedeutet eine Steigerung von 1,0 Millionen zum Vergleichsjahr 2016. „Die Messe Erfurt hat sich hervorragend entwickelt und ihre Position als zweitgrößter ostdeutscher Messeplatz weiter ausgebaut“, sagte Valentina Kerst, Wirtschaftsstaatssekretärin und Aufsichtsratsvorsitzende der Messe Erfurt GmbH. Wichtig aus Sicht des Aufsichtsrats: Die wirtschaftlichen Prognosen seien noch einmal deutlich übertroffen worden – auch dank einer stärkeren Fokussierung auf das Tagungs- und Kongressgeschäft, das gleich im ersten Jahr nach der Eröffnung des ICE-Knotens Erfurt um mehr als 90 Prozent gewachsen sei.

 

„Zugleich zahlt sich aus, dass das Land in den letzten Jahren erhebliche Mittel für Modernisierung und Ausbau des Landesmesse bereitgestellt hat“,so Kerst. So sind bereits 2017 und 2018 rund 3,8 Millionen Euro allein für Investitionen geflossen, für 2019 sind weitere rund drei Millionen Euro vorgesehen. „Damit stärken wir die Messe und damit einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für die gesamte Region.“

Im Geschäftsjahr 2018 konnten insgesamt 223 Veranstaltungen mit insgesamt 647.580 Besuchern und Tagungsteilnehmern in den Erfurter Messehallen und dem integrierten CongressCenter begrüßt werden. Das herausragendste Kongressereignis mit deutschlandweiter medialer Aufmerksamkeit war die Verleihung des Deutschen Umweltpreises mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf der Messe Erfurt. Weitere Großereignisse waren der Deutsche Straßen- und Verkehrskongress mit über 1.000 Teilnehmern, der Thüringer Zahnärztetag mit 1.400 Teilnehmern, der Deutsche Ärztetag mit 850 Teilnehmern und das Bundesjugendtreffen der Freien Evangelischen Gemeinden mit 4.300 Teilnehmern.

Der Entwicklungsschwerpunkt Tagungen & Kongresse prägte und prägt 2018 und 2019 das aktuelle Investitionsgeschehen der Messe und wird auch in Zukunft fortgesetzt. So wurde und wird in eine Ersatzbeschaffung der Beschallungsanlage im Carl-Zeiss-Saal, neue Kongresstische im CongressCenter bis hin zu neuer Präsentations- und Referententechnik investiert. Die Erneuerung der Logen in der Halle 1 zu Event-Logen bietet zusätzliche Vermarktungsmöglichkeiten für die Messe Erfurt GmbH im Businessbereich an. Für die besucherstarken Veranstaltungen der Messe Erfurt werden neue Sitzbänke in den Verkehrs- und Foyerflächen aufgestellt.

Abgerundet wurden die Investitionen mit einem neuen Glasfaseranschluss und der Erweiterung der Datenleitungen und WLAN-Netzwerke in den Messehallen und im CongressCentrum. Diese und auch die geplanten Investitionen – wie eine neue Bestuhlung der Halle 1 und des CongressCenters mit 4.000 Stühlen sowie die Erneuerung und Kapazitätserweiterung der Tribünenanlagen – werden die Schlagkraft, die Anziehungskraft und die Wettbewerbsfähigkeit der Landesmesse Erfurt in den kommenden Jahren weiter erhöhen.

 

Info: www.messe-erfurt.de

 

Valentina Kerst und Michael Kynast (Foto: Messe Erfurt)