Start Business Planungen für das Messe Hotel Erfurt schreiten voran

Planungen für das Messe Hotel Erfurt schreiten voran

Die Messe Erfurt GmbH beabsichtigt, auf dem Gelände der Messe ein Grundstück an einen Investor oder Bauträger zu verkaufen. Der Verkauf des Grundstücks ist ausschließlich an den Zweck gebunden, dort kurzfristig ein Hotel mit einer möglichst direkten Anbindung an das CongressCenter der Messe zu errichten und dauerhaft zu betreiben. Nachdem der Aufsichtsrat der Messe Erfurt GmbH, mit seiner Aufsichtsratsvorsitzenden Valentina Kerst, seine Zustimmung erteilte, konnte die europaweite Auftragsbekanntmachung am 14. Dezember 2018 erfolgen. Mit einer Fertigstellung des Hotels wird zur Bundesgartenschau 2021 gerechnet.

 

Der geplante Standort für das Messehotel liegt zwischen der Gothaer Straße und dem CongressCenter im Bereich der „Taxiwendeschleife“. Nach erteilter Baugenehmigung soll auf einem etwa 2.353 m² großen Grundstück ein Hotelneubau mit einer Bruttogrundfläche von 1.245 qm, einer Bruttogeschossfläche von 7.470 qm und einer Nettonutzfläche von 5.230 qm entstehen. Die Traufhöhe des Hotelneubaus kann laut Bebauungsplan 23 Meter betragen. Der Verkehrswert der 2.353 m² großen Grundstücksfläche wurde in einem Wertgutachten auf mindestens 542.500 Euro festgelegt. „Das Hotel mit circa 150 Zimmern selbst soll ein Markenzeichen werden und für sich, die Messe und damit die Stadt Erfurt und den Freistaat Thüringen werben“, so Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH.

Bei der Messe Erfurt finden jährlich mehr als 220 Veranstaltungen, Kongresse und Tagungen, Messen und Ausstellungen, Firmenevents und Konzerte mit über 650.000 Besuchern auf über 25.070 m² überdachter Ausstellungsfläche und 21.600 m² Freigelände statt.

 

Info: www.messe-erfurt.de

 

Messe Erfurt (Foto: Messe Erfurt GmbH)