Start Business Fama-Messefachtagung in Frankfurt

Fama-Messefachtagung in Frankfurt

Die Fama-Messefachtagung findet am 26. und 27. November 2018 im Kap Europa der Messe Frankfurt statt. Insgesamt 28 Referenten wird dort in Vision-Notes, Best-Cases-Circles, Podiumsdiskussionen und Vorträgen berichten, wie die Zukunft der Messebranche aussieht. Motto der Tagung: „Hinter dem Horizont geht es weiter.“ Im Fokus stehen dabei die Themen der digitalen Herausforderung, der Festivalisierung von Messen und Events sowie die Zukunft Europas und ihre Auswirkungen auf das Messegeschäft. 

Philipp Westermeyer etwa will in seiner Vision-Note am ersten Tagungstag seine Visionen zur Festivalisierung von Messen vorstellen. Den Auftakt macht zuvor Carsten Knop, der als FAZ-Wirtschaftsredakteur und Korrespondent viele Jahre in den USA und im Silicon Valley tätig war. Seit Anfang des Jahres ist er Chefredakteur für Digitale Produkte der Frankfurter Allgemeine Zeitung. In zahlreichen Buchveröffentlichungen beschäftigte er sich intensiv mit der digitalen Ökonomie. Thema seiner Key-Note wird „Europas digitale Herausforderung“ sein. 

Um die digitale Transformation geht es auch in der Vision-Note von Martina Bergmann, Bereichsleiterin Digital Business der Messe Frankfurt GmbH. Seit gut 20 Jahren ist Martina Bergmann im Bereich der Entwicklung, Umsetzung und Optimierung von Online-Portalen sowie im Multi-Channel-Marketing tätig. Zunächst in der Automobilindustrie, danach lange Zeit in der Pharmaindustrie, seit über zwei Jahren bei der Messe Frankfurt. Der Schwerpunkt ihres Vortrags liegt speziell bei der digitalen Transformation im internationalen Messegeschäft. In den sich anschließenden Podiumsdiskussionen stehen die Key-Note-Speaker im offenen Diskurs für jeweils 90 Minuten Rede und Antwort.

Der zweite Tag der Fama Messefachtagung steht traditionell ganz im Zeichen der Best-Case-Circles. Sie sind geprägt vom offenen Erfahrungsaustausch. Insgesamt sieben Arbeitskreise stehen auf dem Programm. Die Themen, die hier auf der Agenda stehen, befassen sich mit aktuellen Praxisbeispielen aus den Bereichen Personal, Besucher- und Ausstellerakquise, neue Messeformate, Veranstaltungsleitung, Zusammenarbeit von Messeplatzbetreibern und Gastveranstaltern und erfolgreiche Tools im Digital Business.

Den Abschluss der Tagung bildet Gastredner Dr. Christian Mikunda mit dem Thema „Messe-Dramaturgie 2.0 – Reale Erlebnisse im online-Zeitalter“. Gegen 13 Uhr bietet die Messe Frankfurt zudem zwei exklusive Besichtigungen auf dem Messegelände an.

Anmeldungen sind noch bis zum 26. Oktober möglich. Die Teilnahme an der Fama-Messefachtagung im Kap Europa der Messe Frankfurt ist kostenlos.

 

Info: www.fama.de