Start Business Airtec und expoAIR beschließen gemeinsame Zukunft

Airtec und expoAIR beschließen gemeinsame Zukunft

Die Luft- und Raumfahrt-Veranstaltungen expoAIR und Airtec gehen künftig gemeinsame Wege. Das wurde am vergangenen Freitag durch einen Kooperationsvertrag besiegelt, den die Macher von Airtec und expoAIR, Diana Schnabel und Thomas Eisenberg, unterzeichneten. Dabei schließt die Kooperation sowohl die gemeinsame Durchführung in diesem Herbst als auch eine langfristige Partnerschaft ein. Beide Veranstaltungen finden vom 20. bis zum 22. November 2018 im MTC München statt, unter dem Titel „Airtec meets exopAIR“.

„Die Vorteile und Synergien lagen einfach auf der Hand“, sind sich Thomas Eisenberg, Geschäftsführer der expoStage und Veranstalter der expoAIR, und Diana Schnabel, Veranstalterin der Airtec, einig. „Vor allem war uns wichtig, der ganzen Luft- und Raumfahrtbranche und natürlich unseren Ausstellern, Referenten und Besuchern ein zukunftsträchtiges Zuhause mit immensem Wachstumspotenzial zu bieten“, so die beiden weiter. Dazu wollen beide Partner ihre jeweiligen Stärken einbringen, ihre Kräfte bündeln und damit zum herausragenden Branchentreffpunkt werden. Für die Wahl des künftigen Veranstaltungsorts München sprachen mehrere wichtige Argumente: Führender High-Tech-Standort in Deutschland mit zahlreichen Konzernzentralen und Entwicklungszentren, das Land Bayern, das die Luftfahrt als strategisch für die Zukunft des Freistaats ansieht, das Zusammenkommen von Luftfahrt und Automobil – besonders relevant für die Zukunft der Mobilität, einem zentralen Thema der Veranstaltung, der Flughafen München, der eine perfekte Erreichbarkeit aus aller Welt sicherstellt und natürlich die unvergleichliche internationale Anziehungskraft der bayerischen Landeshauptstadt.

Aber auch die Aussteller, im Rahmen der Vertragsunterzeichnung vertreten durch den Vorsitzenden des Ausstellerbeirats der Airtec, Dr. Olaf Günnewig, BD Manager Aerospace bei SGS Institut Fresenius, sehen die neue Kooperation durchweg positiv: „Meines Erachtens ist diese Kooperation nur ein erster Schritt in der signifikanten Stärkung des gesamten Luft- und Raumfahrtstandorts Deutschland. Das Zusammenspiel von Luft-, Raumfahrt- und Automobilindustrie beim Gestalten der Zukunft der Mobilität werden darüber entschieden, wie die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands als Ganzes aussieht. Hier kann etwas entstehen, das auf lange Sicht reichlich Arbeitsplätze für jeden sichert. Die Kooperation von expoAIR und Airtec bietet den idealen Nährboden dafür.“

 

Info: www.airtecmeetsexpoair.com