Start Business Görtz stellt Ship-from-Store-Konzept vor

Görtz stellt Ship-from-Store-Konzept vor

Görtz, das Hamburger Modeunternehmen für Schuhe und Accessoires, feiert ab dem 28. August das 15-jährige Bestehen des Onlineshops goertz.de und bietet seinen Kunden im Zeitraum vom 28. August bis 31. Oktober 2018 mit Rabatten und Aktionen – sowohl online als auch am POS.

 

2003 startete der Onlineshop mit 500 Artikeln, heute bietet goertz.de bis zu 10.000 Produkte zur Saisonmitte und eine Markenvielfalt von rund 300 Brands. Im Jahr 2009 als Onlineshop des Jahres prämiert, wurde im Verlauf der Zeit die Sortimentsvielfalt stetig erweitert. Nach einem Relaunch im Jahr 2015 und der damit verbundenen Verdreifachung des Online-Sortiments, wurden auch die Cross-Channel-Services überarbeitet. In zwei Phasen integrierte görtz.de technische Neuerungen wie das Click&Collect-System, welches dem Kunden ermöglicht ein online gekauftes Modell in einer Wunschfiliale abzuholen. Kurz darauf fand die Integration des Check&Reserve-Tools statt, durch das der Kunde die Möglichkeit erhält, online die Verfügbarkeit von Artikeln in einer Wunschfiliale zu prüfen und den Artikel dort unverbindlich zu reservieren. Derzeit kann das Onlinegeschäft ein im Vergleich zum Markt überdurchschnittliches Wachstum im zweistelligen Prozentbereich vorweisen.

Geschäftsführer Frank Revermann: „Aktuell gehen wir noch weiter und starten mit dem Ship-from-Store-Konzept, das unser Filialnetz als Online-Logistik-Center integriert. Hierdurch verbessern wir online unsere Warenverfügbarkeit um ein Vielfaches und können dem Kunden so schneller und vollumfänglicher Waren anbieten und zusenden. Das wirkt sich sehr positiv auf das Kundenerlebnis aus – sogar am Saisonende, wenn die Verfügbarkeit im Handel leidet.“

 

Info: www.goertz.de

 

Frank Revermann (Foto: Görtz)