Start Business Neue Hallenbelegung für die Moulding Expo

Neue Hallenbelegung für die Moulding Expo

Die Stuttgarter Moulding Expo – internationale Fachmesse Werkzeug-, Modell- und Formenbau – zieht von den ursprünglich geplanten Hallen L-Bank Forum (Halle 1), 3 und 5 bei ihrer dritten Auflage im Mai 2019 in die Hallen 3, 5, 7 und 9. Ausschlaggebend für die veränderte Hallenbelegung war der Umzug der „Automotive Shows“ in die Hallen 2, 4, Oskar Lapp Halle (Halle 6), Alfred Kärcher Halle (Halle 8) und Paul Horn Halle (Halle 10). Den Entschluss des britischen Veranstalters UKi Media & Events Ltd., mit seinen zeitgleich stattfindenden Fachmessen der Automobilzulieferbranche komplett auf die Südspange zu wechseln, nutzt die Messe Stuttgart, um die Geländebelegung der Moulding Expo 2019 zu optimieren. Durch die Beibehaltung von vier Standardhallen in unmittelbarere Nähe zum Eingang Ost und Eingang West sowie die Nutzung des Eingangsbereichs Ost durch das neu geschaffene „Forum der Kunststoffprodukte“ werden die Laufwege für Besucher nochmals attraktiver.

Im Zuge der neuen Geländeplanung haben sich die Veranstalter der Moulding Expo gleichzeitig Gedanken zur thematischen Aufgliederung gemacht. So werden die Hallen 3 und 5 voraussichtlich mit Werkzeug, Modell- und Formenbauern gefüllt, während die Hallen 7 und 9 mit Zuliefern der Branche belegt werden. „Wir glauben, dass wir mit dieser Konstellation eine gute und logische Aufplanung sowohl für Aussteller als auch Besucher haben werden“, so Florian Niethammer, Projektleiter der Moulding Expo.

Vom 21. bis zum 24. Mai 2019 präsentieren sichVertreter der Branche Werkzeug-, Modell- und Formenbau auf dem Stuttgarter Messegelände. Durch den zeitlichen Abstand zu den Pfingstferien, die parallel stattfindende Ausstellung „Forum der Kunststoffprodukte“ des Verbands Technische Kunststoff-Produkte GKV/TecPart sowie die „Automotive Shows“ erwartet die Messe Stuttgart eine gegenüber 2017 nochmals deutlich erhöhte Zahl an Ausstellern und Besuchern.

 

Info: www.moulding-expo.de