Start Business Jazzunique inszeniert im Sofitel Frankfurt Opera die „Premier Amour“

Jazzunique inszeniert im Sofitel Frankfurt Opera die „Premier Amour“

353

In einer Premiumlage am Opernplatz in Frankfurt, umgeben vom Grün der Liesl-Christ-Anlage, den Gründerzeitbauten und den Boutiquen der Haute Couture, hat Ende Oktober 2016 das Sofitel an der Alten Oper eröffnet. Kürzlich erlebte das Luxus-Hotel sein Event-Debüt – arrangiert und choreografiert von der Frankfurter Agentur Jazzunique.

Sofitel positioniert das neue Haus als elegantes und luxuriöses Stadtpalais und will damit Anklänge an das gesellschaftliche Leben vergangener Zeit schaffen. Passend dazu widmet das Luxushotel das kulinarische Angebot im eigenen Restaurant Goethes großer Liebe, Anna Elisabeth Schönemann – Tochter eines vermögenden Frankfurter Bankiers. Sie ging als Goethes Verlobte „Lili“ in die Literaturgeschichte ein.

Inspiriert von dieser Liebesgeschichte entwickelte Jazzunique ein Konzept und ließ auf der Eröffnungsfeier 280 Personen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft dieses Gefühls erleben. Im Mittelpunkt stand die Begeisterung für Kunst, Kultur, Ästhetik und Haute Couture des Poeten und seiner Geliebten. In allen Details der Veranstaltung fand sich die Hingabe und Euphorie der beiden zueinander und für das Leben wieder – von handgeschriebenen und mit Wachs versiegelten Einladungen, die an Liebesbriefe aus der Zeit des Lyrikers erinnerten, über die Inszenierung vor Ort bis hin zu liebevollen Abschiedsgeschenken an die Gäste.

Einen musikalischen Einstieg in die Veranstaltung brachte das Blasorchester der Frankfurter Domsingschule, das die Gäste bereits im Außenbereich des Hotels empfing.

Weiße Tauben, ein Klavierkonzert oder kulinarische Liebeserklärungen, die Geschichte des jungen Paares wurde auf ganz unterschiedliche Weise immer wieder aufgegriffen. Ob in kurzen Theaterszenen mit eigens von Jazzunique verfassten Dialogen oder durch Stepptanz – verschiedene Künstler gaben den beiden ein Gesicht. Das Catering übernahm das hauseigene Restaurant Schönemann gemeinsam mit der Patisserie. Ein ganz eigenes Weinerlebnis ermöglichte den Gästen ein Illustrator, der die Etiketten ausgewählter Weine mit Portraits versah. Ihren Geruchssinn durften die Besucher mit einem Parfümeur schärfen, der sie bei der Kreation eines persönlich abgestimmten Parfums unterstützte.

Seinen Höhepunkt erlebte der stimmungsgeladene Opening Event mit einer „Private Party“ in der Präsidentensuite und auf der Dachterrasse, die einen großartigen Blick auf die Frankfurter Skyline gewährt. Auch sie wurde zur Bühne der Künstler, die stellvertretend für Lili und Goethe „Dialoge zwischen Wolfgang und Lili“ rezitierten.

Info: www.jazzunique.de

„Premier Amour“ auf der Dachterrasse des neuen Sofitel in Frankfurt (Foto: Udo Geisler)