Start Business Messequartier Dornbirn: Neue Hallen vorgestellt

Messequartier Dornbirn: Neue Hallen vorgestellt

Anfang April 2017 – pünktlich zum Start der Frühjahrsmesse Schau! – wurden am Messequartier Dornbirn die neuen Hallen 9 bis 11 der Öffentlichkeit beim Pre-Opening vorgestellt. Mit dem elliptisch geformten Portal und dem roten Foyer sind die Neubauten nicht nur optisch ein Blickfang, sondern durch architektonische Raffinessen auch flexibel für die verschiedensten Veranstaltungen nutzbar.

 

Die Messe Dornbirn liegt in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs. Jährlich finden hier neben den großen Fach- und Publikumsmessen auch Sportveranstaltungen, Konzerte, Firmenfeiern, Bälle und Ausstellungen aller Art statt. Rund 200 Veranstaltungen locken jedes Jahr mehr als 400.000 Besucher und über 1.600 internationale Aussteller ins Messequartier Dornbirn. 

Die Stadt Dornbirn und das Land Vorarlberg hattenen als Eigentümer der Messe gemeinsam 28 Millionen Euro investiert, um hochmoderne Ausstellungs- und Veranstaltungshallen entstehen zu lassen lassen. Die Pläne stammten von den Architekten Marte.Marte, die einen monolithischen Baukörper entworfen haben, der beide Hallen und beide Foyers umfasst und durch drei markante, ellipsenförmige Einschnitte gekennzeichnet ist. 

Die Fassade des gesamten Komplexes ist mit mattschwarzem Wellblech verkleidet, wodurch ein leuchtender Kontrast zu den roten, geschwungenen Halleneingängen entsteht. Form und Farbe dieser Elemente spiegeln sich im „Roten Foyer“ wieder: Wände, Decken und Fußboden sind im gleichen Rotton gehalten und die elliptischen Fassadeneinschnitte finden sich in raumteilenden Bögen wieder. 

Halle 11 bietet 4.800 m2 Platz, eine Raumhöhe von elf Metern und 9.000 Steh- oder 4.000 Sitzplätze. Die kleinere Halle 9 weist immerhin noch 3.000 m2 Fläche auf. Das Fassungsvermögen entspricht den Anforderungen des Marktes. Die Hallen 9 und 11 wurden in Holzbauweise realisiert. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass es die Architekten von Marte.Marte geschafft haben, große Teile der neuen Hallen mit Holz zu bauen. Für die Messe Dornbirn ist das ein weiteres Bekenntnis zum Holzbau- und Architekturland Vorarlberg und zur Leistungsfähigkeit der heimischen Unternehmen“, sagt Herbert Rella, Projektleiter von Seiten der Messe Dornbirn. 

Obwohl Teilbereiche der noch im Rohbau befindlichen Halle bereits zur Herbstmesse 2016 als Ausstellungsfläche eingeweiht wurden, erfolgte das Pre-Opening der Hallen 9 bis 11 erst mit Beginn der Frühjahrsausstellung Schau! am 6. April 2017. Im Sommer 2017 werden dann auch die letzten Arbeiten offiziell abgeschlossen sein. Sabine Tichy-Treimel, Geschäftsführerin der Messe Dornbirn sagte: „Das Messequartier wird mit der Eröffnung der neuen Hallen überregional zum Ort der tausend Möglichkeiten. Insbesondere zeitgemäße Markt- und Kommunikationsevents sollen hier eine neue Heimat finden.“ 

Das Messequartier Dornbirn weist nun insgesamt eine Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche von 34.000 m2 in 15 Hallen auf. Das Freigelände umfasst eine Fläche von 18.000 m2.

 

Info: www.messedornbirn.at

 

Visualisierung des Entwurfs der Marte.Marte Architekten (Grafik: Marte.Marte Architekten ZT GmbH)