Start Business Messe Stuttgart meldet Rekord-Ergebnis

Messe Stuttgart meldet Rekord-Ergebnis

Die Messe Stuttgart startet in das zehnte Betriebsjahr auf dem neuen Messegelände. Zum „kleinen Jubiläum“ setzt das Unternehmen neue Bestmarken: Mit rund 147 Millionen Euro erwirtschaftete die Landesmesse Stuttgart GmbH in 2016 den höchsten Gesamtertrag der Unternehmensgeschichte, nie zuvor kamen mehr Aussteller (21.718) nach Stuttgart, niemals war die Nutzungsintensität des Messegeländes so hoch (Hallenumschlagfaktor 15,7). Eine große Kundenzufriedenheit und Spitzenwerte bei der Internationalität auf Messen in Stuttgart – auf Ausstellerseite 23 Prozent – runden das positive Bild ab. 

„Seit dem Umzug auf das neue Messegelände haben wir unseren Umsatz verdoppelt, das Ergebnis vervierfacht. Eine außerordentliche Entwicklung“, sagt Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung, bei Vorlage der vorläufigen Geschäftszahlen. „2016 war zudem das profitabelste Jahr unserer Unternehmensgeschichte“, so Kromer weiter. Die Messe Stuttgart rechnet mit einem Rekord-Ergebnis in Höhe von 28 Millionen Euro vor Pacht und Steuer. 

Insgesamt fanden auf dem Stuttgarter Messegelände in 2016 68 Messen (Vorjahr 57) statt. Mehr als 1,35 Millionen Besucher waren bei den Veranstaltungen in den Messehallen und im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart zu Gast, 106.000 davon kamen aus dem Ausland. 20 Veranstaltungen realisierte die Messe Stuttgart an anderen Standorten, 17 davon im Ausland. 

Mit 123 Veranstaltungen (2015: 117) war das ICS Internationales Congresscenter Stuttgart an 236 Tagen belegt (2015: 212). Im Portfolio des ICS haben sich 2016 ebenfalls neue Veranstaltungen platziert, etwa die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie, Geburtshilfe und Frauenheilkunde mit mehr als 5.000 Kongressteilnehmern. 

Ein weiterer Wachstumstreiber in 2016 war das Auslandsgeschäft. Die Messe Stuttgart ist in 51 Ländern präsent. 17 Eigenveranstaltungen richtete das Unternehmen international aus. Ihre Premieren feierten die R+T South America in Brasilien (in Kooperation mit der Messe Nürnberg) und die AMB im Iran.

 

Info: www.messe-stuttgart.de