Start Business East End bringt Schweizer Lifestyle nach München

East End bringt Schweizer Lifestyle nach München

Um den Apéro bekannter zu machen, hat sich Proviande, die Branchenorganisation der Schweizer Fleischwirtschaft, drei Wochen lang im Münchner Glockenbachviertel präsentiert. „Nachdem wir im vergangenen Jahr großen Erfolg mit unserer Pop-Up Bar in Stuttgart hatten, sind wir diesmal in München zu Gast. Unser Ziel ist es weiterhin, die Schweizer Apéro-Kultur in Deutschland zu etablieren und diesen besonderen Lifestyle erlebbar zu machen“, so Daniela Haller, Leiterin Marketingkommunikation International bei Proviande.

Vom 18. Oktober an bot die Swiss Apéro Pop-Up Bar den Besuchern ein Stück Schweiz mitten in München. Zuständig für die Kreation und Implementierung der Pop-Up Bar war East End. Bereits zum zweiten Mal in Folge war das Team um Gründer und Geschäftsführer Oliver Golz sowie Kreativchef Marc Dalkolmo für Swiss Apéro im Einsatz.

Damit die Besucher in die Welt des Apéros eintauchen können, hatte die Agentur die Pop-Up Bar in Schweizer Ambiente eingerichtet: Es vermischte sich moderne Inneneinrichtung mit typischen Schweizer Elementen. Steintöne und Holzelemente erzeugten im Zusammenspiel Atmosphäre. Um die kommunikative Begleitung kümmerte sich die Agentur komm.passion, die Proviande bereits seit vielen Jahren berät. Die Pop-Up Bar wurde über zahlreiche PR-, Social Media- und Werbemaßnahmen vermarktet. Zudem wurden im Aktionszeitraum verschiedene Veranstaltungen umgesetzt. Darunter ein interkultureller Abend „Lost in Translation? Kulturelle Besonderheiten Deutschland – Schweiz“, ein Sprachkurs „Schweizerdeutsch für Anfänger“, eine Kooperation mit Parship sowie ein Blogger-Workshop rund um die luftgetrockneten Fleischspezialitäten und Schweizer Weine.

Info: www.swiss-apero.com/münchen, www.east-end.de