Start Business McCann Worldgroup präsentiert globale Studie „Truth about Global Brands“

McCann Worldgroup präsentiert globale Studie „Truth about Global Brands“

Die Ergebnisse der Studie „Truth about Global Brands“ belegen die herausragende Bedeutung von Marken in der heutigen Zeit und bestätigen laut McCann ein enormes Vertrauen von Konsumenten in globale Brands. Genau 85 Prozent aller weltweit Befragten gaben demnach an, dass globale Marken für sie die Fähigkeit besitzen, die Welt zu verbessern. In Deutschland waren dies 67 Prozent. Genau 68 Prozent der Befragten in Deutschland gaben zudem an, dass globale Marken für sie eher positive Veränderungen bewirken können als beispielsweise politische Instanzen. Die Bundesrepublik liegt damit im Mittelfeld, nur 51 Prozent der Franzosen gaben an, dass sie globalen Marken derart vertrauen, jedoch 91 Prozent der Chinesen.

McCann Worldgroup hat auf Grundlage dieser Daten ein „Framework of Deep Globality“ entwickelt, das globalen Unternehmen als Orientierung zur integrierten Markenführung dient.   

Eines der Highlights der Präsentation der Studienergebnisse und ihres Rahmenkonzeptes wird Prof. Peter Wippermann, Professor für Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste in Essen und Gründer des Trendbüros, in einer Keynote über „Globalisierung zwischen Realität und Identität“ auf die zunehmend polarisierte Welt eingehen, in der Menschen und Marken heute navigieren.

„Mehr als achtzig Prozent der Weltbevölkerung vertrauen globalen Marken, dass sie die Welt zu einem besseren Ort machen können. Dabei besteht die Herausforderung vor allem darin, eine globale Markenausrichtung zu fördern, die den Blick auf lokale Kulturen und Gegebenheiten nicht verliert. Hier liegt der Fokus unserer weltweiten Studie ‚Truth about Global Brands’, die klare Strategien liefert“, sagt Suzanne Powers, Global Head of Strategy, McCann Worldgroup.

Info: www.truthcentral.mccann.com