Start Business VDW und Messe Stuttgart kooperieren im Iran

VDW und Messe Stuttgart kooperieren im Iran

Die Messe Stuttgart und der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW) veranstalten ein gemeinsames Symposium mit Fachmesse in Teheran. Das Wegfallen der Wirtschaftssanktionen ebnet den Weg für die Wiederbelebung der Wirtschaftsbeziehungen mit dem Iran. Ausgereifte Kenntnisse entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Fertigungstechnik stehen hoch im Kurs. Die AMB mit ihren internationalen Ausstellern und der VDW mit seinen deutschen Mitgliedern begleiten die Wiederaufnahme der Geschäftsbeziehungen zu iranischen Unternehmen. Das Ziel der beiden Partner ist die Etablierung einer internationalen Plattform für Fertigungstechnik für den iranischen Markt und das angrenzende Ausland. 

„Die AMB in Stuttgart zählt zu den Großveranstaltungen im Bereich der Industriemessen. Gemeinsam mit unseren Partnern exportieren wir dieses Erfolgskonzept in den sich öffnenden Markt im Iran“, erklärt Ulrich Kromer, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart. Mit der AMB, Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung, hat die Messe Stuttgart im zweijährigen Turnus eine Leitveranstaltung für die Werkzeugmaschinenbau‐ und Präzisionswerkzeugbranche auf europäischer Ebene etabliert. Die Fachmesse belegt das gesamte Stuttgarter Messegelände mit 105.000 m² (Brutto) und zieht über 90.000 Besucher an. 

Gemeinsam mit dem VDW setzt die Messegesellschaft mit der AMB Iran erstmals eine Veranstaltung in Teheran um. Das Besondere dabei ist, dass der VDW bei der AMB Iran Mitveranstalter ist und mit der Messe Stuttgart kooperiert. Als Veranstaltungsort wurde das Boostan Goftegoo´s Exhibition & Conference Center in Teheran gewählt. Ideelle Träger der Veranstaltung sind der VDMA Fachverband Präzisionswerkzeuge und der VDMA Fachverband Mess‐ und Prüftechnik.

 

Info: www.messe-stuttgart.de , www.vdw.de