Start Business Meeting- und EventBarometer für die Region Karlsruhe

Meeting- und EventBarometer für die Region Karlsruhe

23.400 Veranstaltungen mit 3,5 Millionen Teilnehmern im Jahr 2014: Die Region rund um Karlsruhe festigt ihren Ruf als erfolgreiche MICE-Destination, das geht aus dem „Meeting- & EventBarometer 2015 in der Region Karlsruhe“ hervor. Erstmals hatte das Europäische Institut für TagungsWirtschaft GmbH im Auftrag des Convention Bureaus Karlsruhe & Region eine Studie über die Bedeutung des Wirtschaftsfaktors MICE für das gesamte Einzugsgebiet erstellt.

Pia Kumpmann, Leiterin Convention Bureau Karlsruhe & Region: „Diese erste unabhängige Analyse unseres Kongress- und Eventstandorts hat uns viele neue Erkenntnisse gebracht. Durch das tolle Ergebnis von rund 850 Millionen Euro Gesamt-Nettoumsatz im Jahr 2014 für die Technologieregion Karlsruhe können wir auch erstmals die Wertschöpfung aus diesem Wirtschaftszweig in Zahlen abbilden.“

Von den 3,5 Millionen Teilnehmern stammen 3,7 Prozent aus dem Ausland, dabei sind die wichtigsten internationalen Quellmärkte für die Veranstaltungsstätten der Destination die Schweiz, Frankreich, USA und Österreich, außerdem wurden noch Großbritannien, Spanien und China genannt.

Bei der Veranstalter-Aufteilung entfallen in der Region Karlsruhe fast die Hälfte (47 Prozent) der Gesamtnachfrager auf Unternehmen aus der Wirtschaft – damit liegt diese Nachfragegruppe hier höher als im Deutschlandvergleich von 42 Prozent. Die wichtigsten Wirtschaftsbranchen der Veranstalter sind Handel/Dienstleistung (25 Prozent), gefolgt von Banken und Versicherungen (21,9 Prozent). Chemie/Pharma und IT/Elektronik teilen sich den dritten Platz mit jeweils 15,6 Prozent. Der Markt der Business-Veranstaltungen wird in der Region Karlsruhe von kleineren Meetings wie Seminaren, Tagungen und Workshops dominiert, rund 70 Prozent der Veranstaltungen zählen maximal 100 Teilnehmer.

Zum ersten Mal wurde im „Meeting- & EventBarometer 2015 in der Region Karlsruhe“ auch die genaue Anzahl von Beschäftigten in den 133 Veranstaltungsstätten ermittelt, nämlich 2.501, sowie zusätzlich 434 direkt veranstaltungsmarktbezogene Beschäftigte.

Pia Kumpmann leitet das Convention Bureau Karlsruhe und Region und zeichnet sich verantwortlich für die Planung und Durchführung strategischer Maßnahmen zur Vermarktung der Region im Bereich MICE. „Wir wollen diesen Wirtschaftszweig in der Region um Karlsruhe weiter entwickeln und die Positionierung der Destination in diesem Segment stärken mit dem Ziel, die Veranstaltungsdichte zu erhöhen“, so Kumpmann. Als neutrale und unabhängige Non-Profit-Organisation arbeitet das Convention Bureau eng mit derzeit 61 Partnern aus der Region zusammen. Dazu gehören erfahrene Dienstleistungsagenturen, wie Pink Event Service, Hotels, Schlösser und spektakuläre Locations wie das weltweit einmalige ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie“, der Eventhangar E210 oder der Gasometer in Pforzheim.

Info: www.100pro-MICE.de

Pia Kumpmann (Foto: Convention Bureau Karlsruhe)