Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

„Vintage Theatre“ im Palas

Vintage_Theatre

Eine große Portion Verrücktheit und der Traum seines Lebens, so definiert der Sänger Gregory Charles sein neues Projekt „Vintage“. Er startet Ende Mai mit einer ausgefallenen Idee: Ein eigenes mobiles Musiktheater mit 1 000 Sitzplätzen, großer Showbühne und der Möglichkeit, damit um die Welt zu reisen. Die Losberger GmbH aus Bad Rappenau/Fürfeld lieferte hierfür ihre Eventhalle Palas.

Charles veranstaltete ein ähnliches Format seiner Wünsch-Dir-Was-Show schon einmal im Beacon Theatre in Manhattan oder im Café Carlyle an New Yorks Upper East Side. Diese Erfahrung war die Grundlage zur Berechnung der Größe seines eigenen mobilen Musiktheaters. Mit einer Länge von 55 Metern, rund 1.500 Quadratmeter Grundfläche und 1.000 Zuschauerplätzen wird Charles zukünftig seine Coverversionen in einem Losberger Palas zum Besten geben.

Der Künstler selbst hat sich letztes Jahr auf die Suche nach einem passenden Objekt gemacht. Nachdem Charles seine Idee entwickelt hatte, begann er von Kanada aus im Internet nach einer großvolumigen temporären Halle zu suchen, die innerhalb von acht Tagen aufgestellt und in fünf oder sechs Tagen abgebaut werden kann. Bei der Losberger GmbH wurde er fündig. Seit über 90 Jahren zählt das Unternehmen zu den führenden Herstellern, Verkäufern und Vermietern im Mobilbau. Heute ist das schwäbische Unternehmen als weltweit tätige Unternehmensgruppe in unterschiedlichsten Regionen und Märkten zu Hause. Im letzten Jahr wurde die Temporärhalle Palas zeitgleich auf dem deutschen und internationalen Eventmarkt eingeführt und ist das jüngste Produkt der Fürfelder. Mit seiner kubischen Architektur und den horizontalen Glasfassaden gewährt die Halle großzügige und optimierte Grundrisse mit einem hohen Ausstattungsgrad. Diese Vielseitigkeit, eine Seitenhöhe von acht Metern und die qualitative Verarbeitung waren neben der Mobilität letztendlich die ausschlaggebenden Gründe, warum Charles sich für die Losberger Konstruktion entschieden hat. Das „Vintage Theatre“ hat seine Weltpremiere am 29. Mai am Jacques Cartier Pier im Alten Hafen von Montreal. Die Aufbauarbeiten haben am 4. Mai begonnen.

 

Info: www.losberger.com

Illustration „Vintage Theatre“ (Grafik: Francois Couture)

 

Goldsteinhalle im Portfolio von Balzer & Co.

Die neue Goldsteinhalle in Frankfurt-Niederrad bietet Raum für 120 bis 2.000 Gäste, eine Autobahnanbindung, praktisch unbegrenzte Parkmöglichkeiten, ist verkehrsgünstig gelegen und vielseitig bei den Nutzungsmöglichkeiten. Die Gesamtfläche von 3.100 qm kann optisch und räumlich frei gestaltet werden, die zahlreichen Nebenräume lassen sich ebenfalls vielseitig nutzen. Die Entfernung zum Flughafen, zur Messe und zur Frankfurter Innenstadt beträgt jeweils zehn Minuten.

Michael Balzer: „Wir freuen uns sehr, dass Balzer & Co. mit der Goldsteinhalle eine so vielseitige, flexible und vor allem frei gestaltbare Location in ihr Portfolio aufnehmen konnte. Die Nachfrage nach großen Event-Locations im Rhein-Main-Gebiet ist ungebrochen.“ Die Auftaktveranstaltung in Form eines großen Koch-Events habe jetzt die Nestlé-Tochter Maggi in der neuen Halle gefeiert – mit 14 Kochstationen und 320 gut gelaunten Gästen. „Das Feedback des Kunden war sehr gut“, so Balzer. „Insbesondere die Vielseitigkeit der Halle hat sich hier bezahlt gemacht, denn im vorderen Bereich wurde ein Vortrag gehalten, in der Mitte gekocht und hinten getanzt.“

 

Info: www.michael-balzer.com

FPS Catering erweitert Location-Portfolio

Mit der temporär angelegten Long Island Summer Lounge in Frankfurt am Main hat FPS Catering sein Portfolio erweitert. Das Unternehmen wird in dieser Saison alle Events in der Location auf dem Dach des Parkhaus Börse mit Panoramablick über die Skyline der Stadt exklusiv mit gastronomischen Angeboten betreuen. Das „Sonnendeck“ ist 1.300 Quadratmeter groß; die überdachte Fläche der Location liegt bei einer Größe von 440 Quadratmetern. Events mit bis zu 1.000 Gästen können in der Long Island Summer Lounge durchgeführt werden.

 

Info: www.fps-catering.de

Business und Natur im Zillertal

Freiraum_Seminar

Mit dem auf 2.000 Metern am Genießerberg Ahorn gelegenen Freiraum und dem im Tal ansässigen Europahaus bietet Mayrhofen zwei vielseitige Locations mit Erlebnisfaktor für Unternehmen, Business-Kunden und Agenturen.

Per Ahornbahn, Österreichs größter Gondel, gelangen Gäste auf das Ahornplateau. Dort warten weiträumige Ausblicke auf das Zillertal und moderne Architektur auf 2.000 Metern Höhe: Der Freiraum, der im Zuge seiner Fertigstellung im Jahr 2011 mit dem Bauherrenpreis ausgezeichnet wurde. Highlight des Bauwerks ist eine 56 Meter lange, nahezu freitragende Aussichtsplattform, deren breite Glasfronten einmalige Panoramablicke auf die Kulisse der Zillertaler Alpen ermöglichen. Der Freiraum beherbergt das Café-Bistro Freiraum, das mit Lounge-Atmosphäre aufwartet.

Mit urbanem und schnörkellosem Flair sowie modernster Ausstattung bietet der Freiraum als Event-Location den Rahmen für außergewöhnliche Veranstaltungen und besondere Anlässe: Von der kleinen Veranstaltung ab 20 Personen bis hin zum großen Firmenevent mit bis zu 120 Personen – die Räumlichkeiten sowie die professionelle Betreuung Niveau machen den Freiraum zur Heimat für Tagungen, Sales Meetings oder Incentives. Business und Natur sind dabei nur durch eine Glasscheibe getrennt – ein ideales Setting für ein attraktives Rahmenprogramm, das nach getaner Arbeit direkt zur Greifvogelvorführung in die Adlerbühne Ahorn oder auf eine Wanderung auf dem Genießerrundweg führen kann.

Neben dem Freiraum bietet Mayrhofen mit dem im Ortszentrum ansässigen Europahaus eine weitere Location für Tagungen und Events. Das 1979 erbaute und nach einem Umbau 2010 neueröffnete repräsentative Gebäude in Form eines Edelsteins bietet mit zehn „state of the art“ ausgestatteten Plenar- und Seminarräumen Platz für Veranstaltungen mit zehn bis 800 Teilnehmern. Vier zusätzliche Kongressbüros, ein Counter im Eingangsbereich, vier Bühnen von 14 bis 140 Quadratmeter, das flexible Raumkonzept nach Kundenanspruch sowie 1.200 Quadratmeter Ausstellungsfläche machen das Europahaus zum zweitgrößten Kongress- und Veranstaltungszentrum Tirols. Begleitende Serviceleistungen wie Catering, Technik, Flughafentransfer oder Unterkünfte kommen aus einer Hand und schaffen den Rahmen für gelungene Veranstaltungen.

 

Info: www.mayrhofen.at

Seminar im Freiraum (Foto: Mayrhofen)

Sheraton München Westpark wertet Tagungsbereich auf

Spitzingsee

Hell, modern und technisch top ausgestattet präsentiert sich die Konferenzetage im Sheraton München Westpark Hotel nach einer Komplett-Renovierung. Rund zwei Millionen sind in die Maßnahmen geflossen. Der Meetingbereich erstreckt sich über rund 450 Quadratmeter und verfügt nun über sechs Tagungsräume mit acht Varianten und komplett neuer Möblierung. Das Innendesign ist geprägt von schlichten Holzelementen sowie hellen und warmen Farben. Glaselemente lassen das Foyer großzügig wirken. Ein Blickfang ist das Trennelement im größten Raum mit Platz für bis zu 120 Personen, das als Hommage an den Standort eine München-Skyline zeigt. In den Decken integrierte Beamer, mobile Telefone und ein Touchscreen zur individuellen Steuerung aller Multimedia-Funktionen und von Lichtszenarien über Klimaanlage bis Leinwände gehört nun ebenso zu den technischen Selbstverständlichkeiten wie ein digitales Beschilderungssystem mit Newsticker vor den einzelnen Räumen. Fast alle Räume verfügen darüber hinaus über eine hochwertige Soundanlage. Magnetische Wände bieten sich ideal für Aushänge und Workshop-Aktionen an.

Im Juli wird noch die neue Dachterrasse eröffnen, die vom Foyer aus zugänglich ist. Am Freshpoint gibt es neben Kaffee und weiteren Getränken aktuelle Nachrichten auf einem großen Flatscreen. In den einzelnen Tagungsräumen finden sich als feste Servicepoints Kühlschränke mit individueller Getränkeauswahl.

 

Info: www.starwoodhotels.com

Raum Spitzingsee (Foto: Sheraton München Westpark)