Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Röder gewinnt Ausschreibungen für die Olympischen Winterspiele in Sochi 2014

Für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sochi, Russland, hat die Röder Zeltsysteme und Service AG über die russische Tochtergesellschaft Roder OOO Angebote im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens für temporäre Infrastruktur abgegeben.

Das lokale Organisationskomitee (ANO Organizing Committee ‚Sochi 2014’) hat die Ausschreibungslose, auf die Röder geboten hatte, mittlerweile geschlossen und Röder für zwei Ausschreibungslose als Auftragsnehmer nominiert. Es handelt sich hierbei um die temporäre Infrastruktur für die Wettkampfstätten bei Krasnaja Poljana (Mountain Cluster’) sowie ein Los für die Wettkampfstätten in Adler (‚Coastal Cluster’).

Der Stand der an die Nominierung anschließenden Verhandlung der Vertragsdetails hat sich mittlerweile so konkretisiert, dass ein Vertragsabschluss aus Sicht des Vorstandes im Sinne des § 13 WpHG hinreichend wahrscheinlich ist. Der endgültige Vertrag wird voraussichtlich in den nächsten Wochen geschlossen.

Die beiden Lose umfassen neben umfangreichen Zeltinstallationen und Zeltausstattungen auch weitere Infrastrukturbauten wie zum Beispiel Zuwegungen und Absperrungen. Das gesamte Auftragsvolumen wird vom Vorstand derzeit auf mindestens 30 Millionen Euro geschätzt. Je nach Entwicklung des konkreten Bedarfs kann sich dieses Volumen noch verändern.

„Bei diesem Auftrag handelt es sich um den größten Auftrag der jüngeren Röder -Geschichte. Wir sind sehr stolz darauf, an diesem Großereignis mitwirken zu dürfen. Es ist uns gelungen mit der Kombination unserer globalen Erfahrung und unserer lokalen Präsenz zu überzeugen. Die Umsetzung des Projektes nach dem Vertragsschluss wird die große Herausforderung für die kommenden Monate“, so der Vorstandsvorsitzende Rüdiger Blasius.

 

Info: www.r-zs.de

Meet with Texas

Western_Expereince

In dem über 690.000 Quadratkilometer großen Texas finden Gäste zahlreiche Orte, wo das Erbe aus der Pionierzeit noch erhalten ist – sei es beim Zusammentrieb von Rindern hoch zu Pferd auf einer bewirtschafteten Ranch oder bei der Besichtigung eines Cowgirl-Museums. Texas hat als Businessziel für jede Gruppengröße und Geschmäcker etwas zu bieten: eine gute Infrastruktur, große Tagungshotels in den Metropolen, darunter Dallas, Forth Worth, Houston, San Antonio und Austin; aber auch Ranches, auf denen ein Meeting das spezielle „Cowboy-Feeling“ bekommt: Zum Beispiel beim BBQ mit Lagerfeuer, beim Linedance oder beim Besuch eines Rodeos. Städte wie Galveston und Corpus Christi liegen an der texanischen Golfküste, die sich ganz im Süden über 1000 Kilometer lange weiße Sandstrände erstreckt. Durch die Flughafen-Drehkreuze Dallas und Houston ist Texas zudem gut zu erreichen.

Texas’ größte Stadt, Houston, bietet außergewöhnliche Meeting-Möglichkeiten beispielsweise im Reliant Park Komplex, der Spielstätte des NFL Teams Houston Texas sowie dem Austragungsort des Houston Livestock Show and Rodeo, dem größten Rodeo der Welt. Houstons Lage nur zirka 45 Minuten vom Golf von Mexiko entfernt, bietet sich für ein vielfältiges Abendprogramm an.

Mit mehr als 30.000 Hotelzimmern im Stadtgebiet und über 200 Live-Musik-Locations in Downtown punktet die texanische Hauptstadt Austin. Der neu errichtete Cota-Circuit of the Americas ist vom 15. bis 17. November 2012 bereits zum zweiten Mal Schauplatz der Formel 1. Neben Platz für 120.000 Zuschauer bietet er auch eine Bühne für Live-Konzerte, ein Konferenzcenter mit Bankett- Saal, eine Kartbahn sowie ein Museum.

 

Info: www.meetingstexas.com

Western Experience (Foto: Texas Traveler)

Facettenreiches Konferenzzentrum im Herzen Münchens

Aussenansicht_hbw

Mitten im Herzen Münchens bietet das hbw | Haus der Bayerischen Wirtschaft vielfältig nutzbare Kapazitäten. Betrieben wird es vom Dienstleister mbw | Medienberatung der Wirtschaft. Das hbw zählt zu den führenden Veranstaltungsorten der Isarmetropole. In der aktuellen Studie des HV Magazins belegt es den zweiten Platz der bundesweit meistgebuchten Hauptversammlungs-Locations und hat somit seit sechs Jahren in Folge einen festen Platz unter den Top 3 des Rankings.

Doch nicht nur große, mehrtägige Hauptversammlungen finden im Konferenzzentrum des hbw den passenden Rahmen: Ob Messen und Tagungen, Pressekonferenzen und Social Events oder intensive Workshops und Wochenendseminare im kleinen Kreis – die repräsentativen Räume in allen Größenordnungen lassen sich individuell nutzen und auf flexible Art kombinieren. Zu den Kunden des hbw zählen Weltkonzerne und Verbände genauso wie kleine Start-Up Unternehmen.

Um auf individuelle Wünsche in der Eventgestaltung einzugehen, bieten drei große lichtdurchflutete Veranstaltungssäle sowie eine in sich abgeschlossene MeetingArea zahlreiche Möglichkeiten. Bis zu 249 Personen finden im halbrunden Europasaal, dem größten der drei Konferenzsäle im hbw, Platz. Zusätzlich verfügt er über vier Dolmetscherkabinen und ist mit dem hauseigenen Fernsehstudio verbunden. Ein Mitschnitt und die weltweite Live-Übertragung der Veranstaltung via TV und oder Live-Stream im Internet wird von professionellen Studiotechnikern ermöglicht. Der Münchner Saal und der Bayernsaal sind kleiner, aber technisch ebenso aufwendig ausgestattet. Durch unterschiedliche Arten der Bestuhlung und die Einbeziehung des sonnigen Foyers können Großveranstaltungen mit mehreren Workshops und Vorträgen realisiert werden.

Für diskrete Gespräche abseits der großen Tagung oder für Seminare in entspannter Lounge Atmosphäre bietet sich die MeetingArea mit separatem Eingang im dritten Stock des hbw | Konferenzzentrum an. Auch für Meetings mit nur vier Personen findet sich hier der passende Raum. Insgesamt stehen acht klimatisierte und modern ausgestattete Besprechungsräume und ein Lounge-Bereich zur Verfügung, die sich flexibel gestalten lassen.

Das Team der mbw sieht sich als Profi im versierten Umgang mit unterschiedlichsten Zielgruppen und in der ganzheitlichen Inszenierung von Themen. Auf Wunsch übernimmt die mbw die komplette Projektorganisation vom maßgeschneiderten Veranstaltungskonzept und Rahmenprogramm, über das professionelle Teilnehmerhandling bis hin zu Catering und Dekoration. Darüber hinaus ist auch die Bereitstellung der Medientechnik und die PR-Begleitung eines Events Teil des Leistungsangebots.

 

Info: www.hbw.de

Aussenansicht hbw (Foto: mbw)

Themenevent-Dinner im Vila Vita Burghotel Dinklage

Vila_Vita_Diner

Das Vila Vita Burghotel Dinklage führt auch in diesem Jahr wieder verschiedene Themenevent-Dinner in Kooperation mit dem Entertainment-Unternehmen Galadinner aus Wuppertal durch. Geplant sind zehn Veranstaltungen in diesem Jahr. Sie finden im Gartensalon des Hotels statt, der dafür mit seiner Kapazität von etwa 100 Personen passendes Ambiente bietet.

Das Team im Vila Vita Burghotel zeichnet sowohl für die organisatorische als auch für die kulinarische Betreuung der Gäste verantwortlich. Das gehobene Vier-Gänge-Menü wird an das Thema des Showprogramms angepasst. Eröffnet wird es am frühen Abend mit einem Apéritif. Während der folgenden viereinhalb Stunden umrahmen die fünf Abschnitte des Programms die kulinarischen Genüsse.

Die Themen der Showprogramme reichen von Musical- und Schlagerabenden über Märchen für Erwachsene bis hin zu Kriminal-, Gangster- und Vampirstücken. Galadinner stellt Material und Accessoires für die stilechte Raumdekoration und Dinnertische zur Verfügung. Das Wuppertaler Unternehmen entwickelt die Programme, stattet sie aus und inszeniert sie auch selbst.

 

Info: www.vilavitahotels.com

Schlager-Dinner im Vila Vita Burghotel Dinklage (Foto: Vila Vita)

Modernes Tagen im Ideenherd

Ideenherd_Kche

Im historischen Hofgemäuer am Rittergut in Nordsteimke in Wolfsburg entstehen neue Ideen nicht am Fließband, sondern am Herd. Der Name des Veranstaltungshauses ist hier Programm und so findet sich in der Mitte des Ideenherds etwas, das sich auch im privaten Zuhause als Ort für Austausch und Miteinander bewährt hat – eine großflächige Küche. Doch hinter den rustikalen Mauern verbirgt sich auch alles andere, was Unternehmen für erfolgreiches Tagen und das Entwickeln neuer Ideen brauchen. Durch die Sanierung eines alten Stallgebäudes wurden die Räumlichkeiten nun auf das Vierfache vergrößert. Der neue Anbau mit großem Tagungsraum und zweiter Küche steht ab sofort zur Verfügung.

Jörg Lehmann, Geschäftsführer des 2009 eröffneten Ideenherds, hat ganz bewusst eine Küche zum Mittelpunkt seiner Event- und Tagungsstätte am Stadtrand von Wolfsburg gemacht. Nicht nur, weil er fest davon überzeugt war, dass neben zeitgemäßer Ausstattung und Technik auch gutes Essen und ein besonderes Ambiente maßgeblich zum Tagungserfolg beitragen. Das Ziel war vielmehr, seinen Kunden zu mehr Kreativität zu verhelfen.

Für ein produktives Arbeitsumfeld abseits der Herdplatten sorgen nach dem Umbau insgesamt vier angeschlossene Tagungsräume in unterschiedlichen Größen für bis zu 150 Personen. Alle sind technisch voll ausgestattet, teils klimatisiert und kombiniert nutzbar mit einer kleinen Bibliothek, einem Arbeitsraum und einer Lounge mit Kamin. Hinzu kommen ein kleiner Weinkeller und eine Gutshofterrasse mit Blick auf den Innenhof des Ritterguts.

Für den reibungslosen Ablauf vor und hinter den Kulissen geht Ideenherd-Gastgeber Jörg Lehmann auf Nummer sicher. Zwölf fest angestellte Mitarbeiter geben seinen Kunden maximale Sicherheit für eine individuelle Organisation und persönlichen Service.

 

Info: www.ideenherd.de

Küche im Ideenherd (Foto: Janina Snatzke)