Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Eventlocation „The Brainlab Tower“ in München

Heute ist es die Eventlocation „The Brainlab Tower“ in München, früher war es der Tower am alten Flughafen München: ein geschichtsträger Ort mit einer besonderen Architektur. Von der Towerkanzel, über 34 Jahre der Arbeitsplatz der Fluglotsen in 35 Meter Höhe, und den vier Stockwerken bis zum Foyer, dem Restaurant oder dem Auditorium sind alle Flächen zu mieten und für unterschiedliche Events geeignet.

Nach dem Umzug des Flughafens entstand in München-Riem ein komplett neues Stadtviertel inklusive dem Messegelände. Dem denkmalgeschützten Tower drohte zunächst der Verfall. Als der Neubau ihres Firmensitzes anstand, restaurierte die Brainlab AG, ein Anbieter von medizinischer Hard- und Software, den alten Tower mit viel Liebe zum Detail und überführte ihn zu einer neuen Nutzung. Während das Gebäude äußerlich unverändert blieb, entstanden innen sehr hochwertig ausgestatte Veranstaltungsflächen, die von der Brainlab AG an bis zu 30 Tagen pro Jahr für externe Events zur Verfügung stehen.

Für den Ausbau des Tower kamen nur ausgewählte und aus der Region stammende Materialien zum Einsatz. Auch bei der Ausstattung mit Netzwerk-, Audio-, Video- und Lichttechnik setzte Brainlab auf höchste Qualität und integrierte zahlreiche Innovationen.

Und auch wenn The Brainlab Tower in seinem Inneren nichts mehr mit dem Flughafengebäude aus dem Jahr 1939 zu tun hat – eines blieb dennoch unverändert: der freie Blick vom 10. Stock auf München, das Umland und die Berge.

Im Tower sowie im angrenzenden Hauptgebäude der Brainlab AG lassen sich in zehn modern und stylish ausgestatteten Räumen Events für bis zu 1.100 Gäste verwirklichen. Exklusive Ausstellungen und Ansprachen sind beispielsweise im lichtdurchfluteten Atrium möglich und Vorträge oder Tagungen mit bis zu 130 Personen können im Auditorium stattfinden. Hier konnte die Raumakustik so gestaltet werden, dass theoretisch auf eine Beschallungsanlage verzichtet werden könnte und Vorträge dennoch verständlich wären. Für den Fall der Fälle ist dennoch entsprechendes Equipment installiert.

Das hauseigene Catering ermöglicht Gala-Dinner oder Buffets mit Live-Cooking im Restaurant, vertrauliche Meetings sind im exklusiven Boardroom und „wilde“ Partys auf der Dachterasse möglich. Verschiedene Konferenz- und Trainingsräume bringen Flexibilität. Weiterhin lässt sich auch Outdoor-Bereich nutzen. Zu den technischen Besonderheiten zählt die Towerkanzel mit einer durchgängigen LED-Fläche an der Decke, die alle Einspieler vom Produktvideo bis zum Sternenhimmel ermöglicht.

The Brainlab Tower liegt direkt am Münchner Messegelände; der Haupteingang ist nur einige Schritte entfernt. Während der Messen können Unternehmen ihr Branding an der herausstehenden, dem Messegelände zugewandten Fensterfront des Towers anbringen. The Brainlab Tower ist sowohl mit öffentlichen als auch privaten Verkehrsmitteln möglich.

Ansprechpartner für die Vermietung des Brainlab Tower ist Mahavi in München.

Info: www.mahavi-group.de

Brainlab Tower (Fotos: Brainlab)

Für Großveranstaltungen: Showpalast München

Der Showpalast München oder Postpalast 2.0 bietet die Kulisse für Großveranstaltungen. Bis zum Sommer 2019 noch Heimat einer Pferdeshow, ist der Showpalast ein multifunktionell nutzbares Venue mit zahlreichen Individualisierungsoptionen. Beispielsweise fasst der Zuschauerraum bis zu 1.700 Personen, eine mehr als 1.200 qm große Bühnenfläche kann in diesem Bereich ebenfalls genutzt werden. Weitere Räume in der Meeting Area wie das „Cinema“ im direkt angeschlossenen fünf Hektar großen Gelände können außerdem in eine Veranstaltungsplanung mit einbezogen werden. So kann auch das Foyer genutzt werden, das mit LED-Lamellen zur anlassbezogenen Illumination eines Events aufwartet.

Architektonisch innovativ konstruiert wartet der Showpalast mit einer Besonderheit auf, die Botschaften, Präsentationen oder auch Referate medial aufmerksamkeitsstark transportieren kann: im Showpalast ist eine knapp 600 qm große vierteilige und konkave LED-Wand integriert. Hier kann die gesamte Palette an MICE-Formaten veranstaltet werden inklusive Automobilpräsentationen. Vier ebenerdige Zufahrten mit großzügiger Breite machen das möglich. Viel kann hier individualisiert werden – so ist es unter anderem möglich, die steil ansteigenden Ränge im Zuschauerraum zu überbauen, um darauf Tische für ein Dinner zu platzieren. In diesem Rahmen können dann bis zu 850 Gäste an einem Event teilnehmen.Käfer Party Service ist exklusiver Catering Partner und liefert maßgeschneiderte Kulinarik-Konzepte für alle dort stattfindenden Events.

Info: www.cavalluna.com

Showpalast, Foyer, Dinner-Setting im Zuschauerraum (Fotos: Showpalast)

Modular strukturierte Halle 550 entsteht in Zürich

Im historischen Industrieviertel beim Bahnhof Oerlikon in Zürich entsteht eine neue Eventlocation. Die Halle 550, ein Industriedenkmal der ABB, wird von der Genossenschaft Migros Zürich (GMZ) übernommen und ab Oktober 2020 für 20 Jahre als flexibel nutzbare Event-und Kulturhalle mit „Plug & Play“-Konzept und „Suppliers Choice“ betrieben.

Am 31. Oktober hatten Vertreter der Schweizer Event-und Veranstaltungsbranche bereits die Möglichkeit, einen ersten Blick hinter die Kulissen des Projekts werfen. Auf mehreren tausend Quadratmetern entsteht in Zürich-Oerlikon in den kommenden Monaten eine Event-und Kulturhalle, die aufgrund eines modularen Aufbaus maximale Freiheit in der Gestaltung von Events und Veranstaltungen ermöglicht. Das dazugehörige Konzept wurde von Migros Zürich ausgearbeitet. „Wir freuen uns sehr auf die modernste Eventplattform der Schweiz“, sagt Thomas Busin, Leiter Direktion Gastronomie der Genossenschaft Migros Zürich.

Die Halle 550 soll nach dem Vorbild eines flexiblen Raumkonzeptes gestaltet werden. Das Industriegebäude wird dabei in verschiedene Bereiche aufgeteilt, die dank eines Trennwandsystems einzeln oder kombiniert genutzt werden können. So lassen sich sowohl kleinere Räume wie auch Hallen für Messen, Ausstellungen und Events mit bis zu 3.500 Personen und einer Nutzfläche von mehr 7.000 qm schaffen. Moderne Infrastrukturen in den Bereichen Technik, Gastronomie und Vernetzung ergänzt den modularen Aufbau und erhöht die planerische Gestaltungsfreiheit.

Das Angebot der Halle 550 als Event-und Kulturhalle soll dabei über die Infrastruktur und die verschiedenen Nutzungsflächen hinausgehen. Ein umfangreiches Angebot an Services, von Gastronomie mit maßgeschneiderten Catering-Konzepten über Hospitality-Leistungen wie Butlerservice und Garderoben-und Empfangspersonal bis hin zu zahlreichen Technik-  und Connectivity-Services für maximale Planungsfreiheit, soll das Dienstleistungskonzept umfassen.

Die Halle 550 liegt rund 500 Meter vom Bahnhof Zürich-Oerlikon entfernt und verfügt über eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Flughafen sowie Hauptbahnhof Zürich sind weniger als 15 Autominuten entfernt. Außerdem bietet die Location neben zahlreichen Parkplätzen verschiedene, großzügig angelegte  Zonen für Warenlieferungen, die für LKW bis zu 30 Tonnen befahrbar sind.

Info: www.halle550.ch

Halle 550 (Renderings: Genossenschaft Migros Zürich)

Neue Partner für die Eventlocation Halle 45

Zum 1. November 2019 ist die Riege der Preferred Partner der Mainzer Industrielocation um weitere Unternehmen gewachsen – „LPS Event Catering“ und „FR Catering“ stärken ab sofort das Partnernetzwerk der Halle 45. Neu dabei ist auch der Mainzer Technikdienstleister „Soundline“. „Ich freue mich sehr, mit LPS Event Catering neuer Cateringpartner der Halle 45 in Mainz zu sein. Mit der Halle 45 nehmen wir eine neue überaus attraktive Location in unser Portfolio auf. Gemeinsam mit allen Partnern der Location freuen wir uns auf eine erfolgreiche Zukunft“, so Oliver Wendel, Geschäftsführer LPS Event Catering.

Info: www.halle45.de

Halle 45 (Fotos: Halle 45)

Mehr Kapazitäten im Berliner Tempodrom

Kurz vor seinem 20-jährigen Bestehen hat das Tempodrom am Anhalter Bahnhof umfangreiche Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen und diese zum Beginn der diesjährigen Herbstsaison abgeschlossen. Im Zuge des Umbaus erhöht sich die Gesamtkapazität des Tempodrom um 20 Prozent auf 4.200 Besucher.

Neue gepolsterte Sitze im Rangbereich wurden in die Location eingebracht. Zusätzlich wurden die Tribünen modernisiert, wodurch die Wandlungsfähigkeit der Spielstätte erhöht wird. Eine Erneuerung der Innenraumbestuhlung ist während der laufenden Saison ebenfalls geplant. Der gesamte Foyer- und Barbereich wird im Sommer des nächsten Jahres modernisiert.

Auch die Aufenthaltsqualität für die jährlich 350.000 Gäste wird durch die Installation zusätzlicher Abluftanlagen und einer Klimaanlage verbessert. Die vollelektronisch geregelte Lüftungsanlage überwacht ständig die Qualität und den Kohlendioxidgehalt der Luft; verbrauchte Luft wird bedarfsabhängig und vollautomatisch abgeführt. Die Solar- und Photovoltaikanlagen des Gebäudes sowie ein Erdwärmetauscher tragen dazu bei, den Energieverbrauch des Tempodrom zu entlasten.

Neben den Modernisierungen in der Großen Arena wurde im Außenbereich die umlaufende Dachterrasse als auch die großzügigen Treppen komplett erneuert. Eine neue Holzterrasse akzentuiert das Erscheinungsbild des Tempodrom, das nach wie vor durch die zeltartige Architektur geprägt ist.

Info: www.tempodrom.de

Tempodrom (Foto: Sebastian Greuner)