Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

trend factory gestaltet SAP Now Forum

„Was ist die zukünftig erfolgreichste Version Ihres Unternehmens? Wie geht Intelligent Enterprise?“ „Was ist das next big thing im Feld der Customer Experience?“ Fragen wie diese wurden Mitte März beim ersten branchenübergreifenden SAP Now Forum für den deutschsprachigen Raum beantwortet. Im Hangar 5 und 6 des ehemaligen Berliner Flughafens Tempelhof waren dabei zahlreiche Besucher zusammengekommen.

trend factory aus Rottweil hatte den Event gestaltet und dabei thematisch die digitale Transformation der heutigen Unternehmenswelt ganzheitlich konzipiert und sicht- und erlebbar gemacht. Sämtliche Elemente – vom Eventdesign, den Inhalten, den Formaten und den Panels, bis hin zu den Partnerpräsentationen und dem gesamten Rahmenprogramm wurden von den trend factory-Geschäftsführern, Thomas Wenger und Mike Wutta, mit ihren Teams umgesetzt.

Die von SAP ausgegebene Kernaufgabe war hierbei klar formuliert und sollte das Unternehmen intelligenzbasiert in seiner Gesamtheit darstellen. Das Aufzeigen neuer Perspektiven und innovativer Geschäftsmodelle, um den SAP Anwendern eine Idee für eine zukünftig erfolgreiche Version ihres eigenen Unternehmens zu geben sowie eine neue Ebene im Bereich der Customer Experience zu eröffnen, um den Business-Partnern zu verdeutlichen, wie sie mit den Software-Lösungen des Konzerns wiederum aus ihren Kunden „#ravingfans 4 a lifetime“ genererien – so waren die maßgeblichen thematischen Motive für die Veranstaltung angelegt.

Um dieses Ansätze Leitbild auch nachhaltig zu transportieren, galt es für trend factory, den 1.400 Teilnehmern „den Weg zum intelligenten Unternehmen“ erlebbar zu machen. Das Agentur-Team hatte dafür den Nutzen der Digitalisierung praxisnah in Szene gesetzt, das unternehmerische Know-how und den komplexen Content visualisiert und aufgezeigt, wie wichtig und unverzichtbar digitale Lösungen für Unternehmen heute sein können.

Mike Wutta: „Unser Part bestand darin, ein völlig neues Eventformat zu konzeptionieren, das in der Gesamtheit zum ersten Mal branchenübergreifend funktioniert und nicht wie sonst ausschließlich die IT, sondern sämtliche Entscheider aus den jeweiligen Fachbereichen der Unternehmer anspricht. Dabei bestand die Herausforderung für uns darin, uns auf breiter Ebene in die SAP Welt hineinzudenken und ein tiefes Verständnis für die Unternehmens-Identität zu bekommen. Darauf basierend hieß es für uns dann, das SAP Now Forum völlig neu zu denken und ein möglichst hohes Maß an Attraktivität über die Bereiche  Content, Formatigkeit, Location und auch Entertainment zu schaffen.“

Aus Tempelhof und dem Hangar 5 und 6 wurde dabei für 72 Stunden eine „Intelligent, Interactive & Inspiring Digital World“. Auf den Hauptbühnen zeigten neben SAP über 50 Kunden und 30 Partner mit insgesamt über 150 Referenten in 30 Live-Szenarien und 20 Workshops ihre individuellen Vorstellungen der digitalen Transformation im eigenen Unternehmen.

Um das Gehörte und Gelernte entsprechend n zu lassen und die geschlossenen „Daytime-Vernetzung“ weiter zuvertiefen, ließ trend factory das Tagesprogramm am Abend bei Bier und Finger Food sowie Modulen wie Slacklining, Gin Tasting und einem Culcha Candela Konzert ausklingen.

Info: www.trendfactory.com

SAP Now Forum,  Mike Wutta  und Thomas Wenger (Fotos: Florian Schmitt, trend factory)